21. November 2014, 17:37 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.01.2012 um 20:30 UhrKommentare

Gaugl bei Team Vorarlberg

RADSPORT. Der Pöllauer Radprofi Florian Gaugl hatte nach einem schweren Sturz bei der Tour de l'Avenier (FRA) die Saison vorzeitig beendet. Der Trümmerbruch des Schlüsselbeines wurde mit einer Metallplatte und acht Schrauben fixiert. Seit Anfang November sitzt Gaugl wieder im Sattel des Hometrainers. Für die neue Saison wechselte Florian Gaugl vom Team Tirol zum Vorarlberger Corretec-Rennstall. "Damit konnte ich wieder um eine Stufe höher klettern, denn hier herrschen absolut professionelle Bedingungen", schwärmt der ehrgeizige Pöllauer.

Seit Mitte Dezember ist Gaugl auch schon wieder 30 bis 35 Stunden pro Woche auf seinem Rennrad im Pöllauer Tal unterwegs. Heute geht es für drei Wochen nach Sardinien. Danach geht es mit der Mannschaft 14 Tage in die Toskana. "Ich bin froh, dass wir heuer zur Vorbereitung in der Toskana sind, denn in Mallorca kenne ich schon jeden Kilometerstein", sagt Gaugl.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.