04. März 2015, 08:04 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.11.2010 um 14:14 UhrKommentare

Alpenverein steigt ins Reisegeschäft ein

Höhenbergsteiger und Wanderführer stehen den 400.000 Mitgliedern zur Verfügung. Angeboten werden unter anderem Gipfeltouren, Trekkingreisen, Schi- und Wanderprogramme, Kurzfernreisen und Erlebnisreisen.

Foto © APA

Ausgehend von der Sektion Edelweiß hat der Alpenverein mit "AV-AE Erlebnisreisen" einen innovativen Reiseveranstalter gegründet. Da der Alpenverein mit fast 400.000 Mitgliedern eine der größten Organisationen des Landes ist, entsteht damit eine neue Kraft am österreichischen Reisemarkt.

Geschäftsführer Thomas Döbrösy freut sich über den großen Zuwachs an Kompetenz: "Es steht uns ein großer Pool an erfahrenen Reiseleitern zur Verfügung. Wir haben TOP-Höhenbergsteiger, die diverse 8.000 Meter hohe Berge bezwungen haben, bestens ausgebildete Bergführer, geprüfte Wanderführer und Spezialisten für Kulturreisen mit historischem Hintergrund. Von derartig guten Möglichkeiten habe ich immer geträumt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Qualität unserer Abenteuerprogramme so leicht übertroffen werden kann."

Höhenbergsteiger

Angeboten werden unter anderem Gipfeltouren und Trekkingreisen, Schi- und Wanderprogramme, Kurzfernreisen, Erlebnisreisen, und historische Reisen. Für Höhenbergsteiger gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, den fast 7.000 Meter hohen Aconcagua in Chile oder den Stok Kangri und andere 6.000 Meter hohe Berge in Ladakh zu besteigen. Weitere Gipfelhöhepunkte sind der Mount Margarita im Ruwenzori Afrikas und der El Brus im Kaukasus.

Mountainbiketouren werden in den Bergen Nepals und um den Kilimanjaro veranstaltet. Auch Skitouren- und Heliski-Begeisterte kommen auf ihre Rechung: In Georgien holt der Heli die Gäste von einer komfortablen Datscha ab. Skitouren können auch in Abruzzen, in Norwegen, im Taurus und in verschiedenen Gebieten Russlands gegangen werden. Als Novum wird gerade an einer Surfreise im Roten Meer gearbeitet.

"Ich bin froh, dass wir mit dem Alpenverein nun wieder echte ausgefallene Abenteuer anbieten können", meint Thomas Döbrösy, "in jedem Falle wird es für unsere Stammkunden auch die beliebten Rundreisen in Afrika, Asien und Südamerika und die Kurzfernreisen geben."

Gerade die Kurzfernreisen erfreuen sich großer Beliebtheit: Wer nicht viel Zeit hat, wird sich über die preiswerten 7- bis 10-tägigen Programme zu den großen Schauplätzen dieser Erde freuen. Unter anderem gibt es Marrakesh um 849,- Euro, Indien mit Daj Mahal um 999,- Euro, Alaska um 1.490,- Euro und Odessa-Krim um 949,- Euro.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.