17. Dezember 2014, 21:02 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 08:47 UhrKommentare

Im Rausch der neuen Insel Amorgos

Die griechische Insel Amorgos ist Kult bei französischen Urlaubern - vielleicht auch bald bei rot-weiß-roten.

Foto © www.amorgos.com

Es ist ein wahres Unterwasserepos - mit märchenhafter Geschichte und berauschenden Bildern. Und die harmonieren doch auch so hervorragend mit dem deutschen Titel "Im Rausch der Tiefe" (im Original "Le Grand Bleu"). In Frankreich ist Luc Bessons Regiearbeit, die sich leicht an die Biografien der beiden Apnoe-Taucher Enzo Maiorca und Jacques Mayol anlehnt - auf der Leinwand verkörpert von Jean Reno und Jean-Marc Barr -, Kult. Wie bei Urlaubern aus der Grande Nation die griechische Insel Amorgos, wo Szenen des 1988 veröffentlichten Films gedreht wurden.

Bei Springer Reisen schickt man sich nun an, das frankophil angehauchte Kulteiland auch österreichischen Urlaubern näherzubringen - und hat Amorgos 2013 erstmals im Programm. Geschäftsführerin Andrea Springer über die ganz im Osten der Kykladen gelegene neue Destination: "Es ist eine ganz eigenständige Insel, die sich mit keiner anderen griechischen vergleichen lässt. Und es handelt sich auch um einen mystischen Ort, so voller Energie und Kraft."

Man erreicht die Insel sonntags per Flug ab Graz mit Fly Niki nach Santorin, dann weiter mit Bus bzw. Schiff (2. 6. bis 15. 9.), samstags ab Graz nach Naxos mit Intersky und dann ebenfalls mit Bus und Schiff (18. 5. bis 28. 9.). MARTINA STIX

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Preisbeispiel

  • Eine Woche, zum Beispiel im Vier-Sterne-Haus Hotel & Spa Aegialis im Norden der Insel, ist inklusive Flug buchbar ab 903 Euro.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.