27. November 2014, 00:12 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2013 um 17:45 UhrKommentare

Air Berlin streicht 900 Stellen

Rund zehn Prozent des Personals will Air Berlin streichen. Die österreichische Tochter flyniki soll nicht betroffen sein. Auch das Niki-Streckennetz soll nicht gekürzt werden.

Foto © AP

Air Berlin streicht 900 Stellen - etwa zehn Prozent ihres Personals. Die Österreich-Tochter Niki (flyniki) sei von dem Stellenabbau nicht betroffen hieß es am Dienstagnachmittag zur APA. Auch werde es über bereits bekannte Maßnahmen hinaus keine Kürzungen des Niki-Streckennetzes geben.

Im November hatte Air Berlin mitgeteilt, dass Niki im Rahmen des Sparprogrammes "Turbine" Osteuropaflüge abgeben muss und dafür mehr touristische Ziele, insbesondere in Griechenland, anfliegen wird. Osteuropa soll verstärkt von Berlin aus bedient werden. Zugleich wird Niki bei unverändert 23 Flugzeugen künftig ausschließlich Maschinen von Airbus betreiben, hieß es damals.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.