Zuletzt aktualisiert: 25.08.2012 um 15:57 UhrKommentare

Empire State Building zieht jährlich vier Millionen Besucher an

Der 381-Meter-Wolkenkratzer war bis 1972 das höchste Gebäude der Welt.

Foto © Reuters

Das Empire State Building im Herzen von Manhattan ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von New York. Der Wolkenkratzer kommt auf eine Höhe von 381 Metern, mit dem Antennenmast auf der charakteristischen Art-Deco-Spitze sogar auf etwa 443 Meter. Vier Millionen Besucher jährlich genießen den Blick in die Straßenschluchten und über das Häusermeer.

Das vom Börsenspekulanten und General-Motors-Gründer John J. Raskob finanzierte und vom Architekten William Lamb entworfene Gebäude wurde in nur dreizehneinhalb Monaten hochgezogen. Zur Einweihung 1931 ließ Präsident Herbert Hoover die Lichter in den 102 Stockwerken erstrahlen.

Bis 1972 blieb das Empire State Building höchstes Gebäude weltweit, dann wurde es vom World Trade Center (WTC) abgelöst. Als die Zwillingstürme bei den Anschlägen des 11. September 2001 zusammenbrachen, wurde es zum höchsten Wolkenkratzer New Yorks. Den Rang hat ihm mittlerweile aber der WTC-Nachfolgebau abgelaufen, der 2013 fertiggestellt werden soll.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.