28. Dezember 2014, 19:02 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 16:07 UhrKommentare

Kärntner Jugendreferat: Web-Adresse führte zu Pornoseite

Am Montag soll die Internetseite des Kärntner Jugendreferats Opfer eines Hackerangriffs geworden sein. Das Problem ist mittlerweile behoben, jedoch sei es nicht die erste derartige Attacke gewesen.

Foto © www.jugend.ktn.gv.at

Die Internetseite des Kärntner Landesjugendreferats ist am Montag allem Anschein nach Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie der ORF Kärnten berichtete, führte die Adresse "www.jugend.ktn.gv.at", wenn sie über ein Mobiltelefon oder einen Tablet-PC aufgerufen wurde, direkt auf eine Pornoseite. Bis zum Nachmittag funktionierte der Internetauftritt des Jugendreferats aber wieder in gewohnter Weise. Referatmitarbeiter Florian Maier machte für die Probleme einen Hackerangriff verantwortlich.

Es sei jedenfalls nicht die erste derartige Attacke gewesen, sagte Maier gegenüber dem Rundfunk. "Wir haben in letzter Zeit sehr viele Hackangriffe gehabt. Wir bemühen uns dann, das rasch zu entfernen." Man werde daran arbeiten, damit solche Probleme in der Zukunft nicht mehr auftreten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fit im Netz

  • Wir begleiten Sie im Internet: Mit einer Zeitung, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit einer Frage-Antwort-Plattform und mit Kursen