20. Dezember 2014, 22:50 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.10.2012 um 17:24 UhrKommentare

Neuer Mobilfunk-Anbieter in Österreich

Um ein Scheitern der Übernahme von Orange zu vermeiden, hat der Mobilfunkanbieter "3" sein Netz für den Telekabel-Konzern UPC geöffnet. So soll es auch nach der Übernahme genügend Auswahl für die Kunden geben.

Foto © APA

Inoffiziell war es schon seit Wochen bekannt, nun haben es die beteiligten Partner auch offiziell bestätigt: Der Internetanbieter UPC wird in Österreich das Handynetz des Mobilfunkers "Drei" (Hutchison) nutzen und selbst als "virtueller" Netzbetreiber (MVNO, Mobile Virtual Network Operator) auftreten. Ein entsprechender Vertrag sei bereits unterzeichnet, teilte Hutchison am Montag mit - einzige Bedingung sei der erfolgreiche Abschluss der Orange-Übernahme durch H3G (Hutchison).

Hutchison gibt sich derzeit alle Mühe, die EU-Kommission von der Unbedenklichkeit der geplanten Fusion mit Orange Austria zu überzeugen - dazu gehört auch das Angebot an die Kommission, das "Drei"-Mobilfunknetz für virtuelle Anbieter zu öffnen. Bisher hatten sich die Wettbewerbshüter skeptisch gezeigt, weil durch das Zusammengehen von "Drei" und Orange die Anzahl der Mobilfunker in Österreich von vier auf drei schrumpfen würde und die Preise für die Kunden in der Folge steigen könnten, so die Befürchtung.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fit im Netz

  • Wir begleiten Sie im Internet: Mit einer Zeitung, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit einer Frage-Antwort-Plattform und mit Kursen