19. Dezember 2014, 18:34 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.05.2012 um 19:11 UhrKommentare

Phishing Mails: So schützt man sich vor Datenklau

Tausende Österreicher erhalten dieser Tage wieder E-Mails von Betrügern, die es auf Bankdaten abgesehen haben. So schützt man sich.

Foto © Kleine Zeitung/Erwin Scheriau

Tausende Österreicher erhalten dieser Tage wieder Mails mit vordergründig alarmierendem Inhalt. Unter dem Betreff "Ihre Karte wurde gesperrt" wird dem Konsumenten vom Absender "service@mastercard.de" mitgeteilt, dass die eigene Kreditkarte aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde. Dazu gibt's einen Link, der zu einer vermeintlichen Mastercard-Seite führt. Dort, so die Aufforderung, sollte man eine Reihe persönlicher Daten angeben, darunter Kreditkarten- und Kontonummer. Polizei und Bank-Dienstleister warnen seit Jahren vor derartigen "Phishing-Mails". Und doch gelingt es den Betrügern immer wieder, auf diesem Weg zu sensiblen Bankdaten zu gelangen und Geldbeträge zu ergaunern. Das Problem bei diesen Seiten: Sie sehen täuschend echt aus und sind dem Design von Banken und Behörden zum Teil extrem gut nachempfunden.

Datenschutzexperten und Polizei verweisen auf folgende Tipps, die man unbedingt beachten sollte:

E-Mails löschen. Grundsätzlich gilt: Eine Bank oder Kreditkartenfirma fordert ihre Kunden nie per E-Mail zur Eingabe von persönlichen Daten wie Passwörtern oder Kontonummern auf. Daher können derartige E-Mails bedenkenlos gelöscht werden.

Auf sichere Seiten achten. Seriöse Internetseiten, auf denen man sensible Benutzerdaten eingeben muss, sind an den Buchstaben "https" in der Adresszeile der Website und einem Schloss- oder Schlüsselsymbol im Browser erkennbar.

Adresszeile beachten. Meist reicht schon ein schneller Blick auf die Adresszeile, um die gefälschte Seite zu enttarnen. Im Fall der aktuellen Phishing-Serie handelt es sich um eine russische Seite.

Keinen Links folgen. Internetseiten sollten immer direkt geöffnet werden und nie über einen E-Mail-Link. Das Virenprogramm auf dem Computer sollte immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fit im Netz

  • Wir begleiten Sie im Internet: Mit einer Zeitung, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit einer Frage-Antwort-Plattform und mit Kursen