24. November 2014, 09:21 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 13.04.2012 um 22:15 UhrKommentare

Das Mobiltelefon hilft beim Einkauf

Zwei kostenlose Apps, die sowohl für Apple- als auch Android-Nutzer zur Verfügung stehen, können beim Einkaufen für Erleichterung sorgen. Eine App bringt alle Kundenkarten auf das Handy, eine andere informiert über Angebote.

Foto © KK

Die Zahl der kleinen und größeren Programme - vulgo Apps - die sich iPhone-Nutzer auf ihr Mobiltelefon laden können, nähert sich der 600.000er Marke. Auch im sogenannten Play Store für Android-Handys steht schon fast eine halbe Million Apps zur Auswahl.

Zwei kostenlose Apps, die sowohl für Apple- als auch Android-Nutzer zur Verfügung stehen, können beim Einkaufen für Erleichterung sorgen. Da wäre zum einen die Kundenkarten-App "Stocard". Damit hat man immer alle persönlichen Kundenkarten auf dem Smartphone dabei. Der Barcode der Kundenkarte wird per Kamera eingescannt und die App erstellt eine digitale Version davon. 300 Kundenkarten sind voreingestellt, alle großen Handelsketten sind dabei. An der Kasse wählt man die jeweilige Kundenkarte im Handy aus, die wird an der Kasse gescannt oder die Kundennummer wird eingegeben. Man muss nicht mehr Dutzende Plastikkarten im Börsel herumtragen. Praktikabel ist auch die App-Version von "mein Kauf". Damit können binnen kürzester Zeit sämtliche Sonderangebote in Geschäften der unmittelbaren Umgebung durchforstet werden. MANFRED NEUPER

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fit im Netz

  • Wir begleiten Sie im Internet: Mit einer Zeitung, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen online, mit einer Frage-Antwort-Plattform und mit Kursen