22. Dezember 2014, 02:28 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.09.2012 um 16:01 UhrKommentare

Gesund durch den Tag

Hausgemachte und farbenfrohe Speisen wecken sogar bei Jausenmuffeln den Appetit. Peter Lexe hat zwei Biobäurinnen über die Schultern geschaut und serviert eine g'schmackige Schuljause.

Foto © Peter Lexe

Natürlich schmecken Muffins, die Extrawurstsemmel und der Burger vom heimischen Rind. Doch Jausen für unsere Schuljugend sollen anders aussehen. Eine gute Kombination und Ausgewogenheit zwischen Kohlehydraten, Eiweiß und Fetten. Vor allem aber dürfen Ballaststoffe nicht fehlen. Wie sieht die gesunde Alternative aus? Peter Lexe hat bei zwei Biobäurinnen aus Kärnten und aus der Steiermark nachgefragt und Rezepte gesammelt.

Die gesunden Vier

Ernährungsexperten, Pädagogen und Ärzte haben es zusammengestellt: Was darf bei einer gesunden Schuljause nicht fehlen. Es sind die großen Vier.

Brot. Je dunkler umso besser. Eine dickere Schnitte und weniger Belag.

Milch & Käse: Joghurt, Milch, Käse unter 45 % F.I.T. Topfen, Topfenaufstriche. Milchriegel sind süß und gelten als Nascherei.

Obst & Gemüse: vor allem Äpfel. Aber zuvor gut waschen.

Getränke. Eigene Fruchtsäfte, Eistees mit Kräutern, ungezuckerte Früchtetees.

Knusprige Dinkelweckerln

1 kg Dinkelvollmehl, ca. 3/4 L Wasser, 4 dag Germ, 4 EL Apfelessig, Kümmel, je 2 EL Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen. Zutaten vermischen, gehen lassen. Mit einem Esslöffel Weckerln auf ein Backblech formen. Gehen lassen und bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen. Dinkelaufstrich: 1/4 L Milch, 5 dag Dinkelschrot aufkochen. 4 dag Butter schaumig rühren, 20 dag Topfen, Zwiebel, Gewürze und Kräuter einrühren, Dinkel-Milchmasse unterrühren.

Minibrioche aus Dinkel und Weizenvollmehl

1 kg Dinkel- und Weizenvollmehl gemischt, 6 dag Germ oder 3 TL Trockengerm, 1 KL Salz, 2 Eier, geriebene Zitronenschale, 15 dag zerlassene Butter, 10 dag Zucker, 1/2 L Milch, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Ei. Mehl mit Germ und anderen trockenen Zutaten mischen. Milch und Butter dazugeben, kneten, gehen lassen, zu Gebäck formen, aufgehen lassen, mit Ei bestreichen bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Knusper Müsliriegel

20 dag Haferflocken mit 5 dag grob gehackten Nüssen, je 5 dag Sonnenblumenkernen, Rosinen, Sesam, Honig, 1/8 L Apfelsaft 13 dag zerlassener Butter, 3 Eiern und 5 dag Trockenfrüchten gut vermischen, 15 Minuten quellen lassen. Die Masse 1 cm hoch auf ein Backblech streichen und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und die Riegel schneiden. Die Riegel mit etwas Schokoglasur verzieren.

Kleine Pizzaschnecken

1 Würfel Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen, einen Schuss Olivenöl dazugeben. 500 g Weizenmehl (oder Dinkel mit Weizenmehl gemischt), 2 Eier, Salz in eine Schüssel geben, dann die Germmasse nach und nach unterrühren. Es soll ein fester Teig entstehen. Etwa aufgehen lassen. Dann Stücke abschneiden, ausrollen, mit Schinken, Kräutern etc. belegen, zu Schnecken einrollen und im Ofen bei 200 Grad goldgelb backen.

Ein köstliches Dreikornbrot

Je 30 dag Roggen-, Weizen- und Dinkelvollkornmehl, 250 g Topfen, 500 ml Buttermilch, 1 Pkg. Germ, 20 g Salz, 20 g Brotgewürz, 100 g Leinsamen, 200 ml heißes Wasser. Aus diesen Zutaten einen Teig kneten (Haushaltsmaschine), aufgehen lassen. Brotlaibe oder Weckerln formen. Noch einmal gehen lassen. Bei 180 Grad 10 Minuten backen, dann auf 160 Grad zurückschalten und circa 60 Minuten backen.

Durstlöscher - zuckerarm

Dieser Durstlöscher hat es in sich: der Kräuter-Eistee von der coolen Mama. Je einen kleinen Zweig Minze, Zitronenmelisse, Zitronenverbene, Goldmelisse, Apfelminze in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. 15 Minuten ziehen lassen. Mit 1 EL Honig oder Stevia-Blättern süßen. Über Nacht kaltstellen und mit Eiswürfeln servieren. Wichtig: In eine bunte Flasche füllen, das kommt in der Schule besser an.

Die Energiebusserln

Müslistangerln und Energiebusserln als Schulsnack: 5 dag Butter, 3 EL Honig, 5 dag Kochschoko zergehen lassen. Je 10 dag fein geschnittene Dörrpflaumen, Dörrbirnen, Rosinen, Haferflocken, gehackte Mandeln, Kokosett, 5 dag Dinkelvollkornmehl und 1/ 8 L Apfelsaft dazugeben und alles gut mischen. Stangerln oder Busserln formen und bei 150 Grad 30-60 Min. backen, in der Dose lange haltbar.

Vollkornweckerln

Je 500 g Dinkelvollkorn- und Weizenvollkornmehl, 2 Pkg. Germ, 2 Eier, 20 g Salz, 80 g zerlassene Butter sowie 600 ml heißes Wasser und 1 L Brotgewürz mischen und zu einem Teig kneten. 30 Minuten aufgehen lassen. Weckerln formen und wieder aufgehen lassen. Mit Ei bestreichen und eventuell mit Leinsamen bestreuen. Bei etwa 160 Grad rund 20 Minuten im Rohr backen. Die Weckerln mit Topfenkernöloder Topfen-Karottenaufstrich belegen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Die Rezepte stammen von:

  • Barbara Prasser. Biobauernhof Prasser vlg. Viktorhof, Tel. 042 62/22 56 25.

    Waltraud Fink. Biobauernhof Drei Finken, Bergegg 45, Bad Gams, Tel.: 0664/222 14 41, www.drei-finken.at

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Koch des Monats

Die besten Rezepte von Johanna Maier, Karl und Rudi Obauer, Adi Matzek, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

Heimische Produzenten

  • Von Marillen über Kaviar bis zum Trüffel: Ein Einblick in die Vielfalt der heimischen Produzenten.

Rezepte-Sammlung

  • Von der Suppe über die Hauptspeise bis zur Nachspeise: Gustieren Sie durch unsere umfassende Rezepte-Sammlung!