21. Dezember 2014, 07:58 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.05.2012 um 15:30 UhrKommentare

Wien bekommt erstes "Katzenkaffeehaus"

Katerfrühstück einmal anders: In der Wiener Innenstadt eröffnet am Donnerstag ein Lokal, das ein außergewöhnliches Extra bietet. Zu Kaffee und Kuchen können Gäste nämlich Katzen nach Lust und Laune streicheln - sofern die schnurrenden Vierbeiner Lust dazu haben.

Foto © APA

Insgesamt fünf Miezen tummeln sich im "Cafe Neko". Sie stammen aus dem Wiener Tierschutzhaus. Man wolle damit einen asiatischen Trend in die Bundeshauptstadt bringen, sagte Betreiber Alexander Thür im Gespräch mit der Austria Presse Agentur. Hunde haben freilich keinen Zutritt.

Moritz, Luca, Momo, Sonia und Thomas

Bei den fünf Tieren mit den klingenden Namen Moritz, Luca, Momo, Sonia und Thomas handle es sich um ruhige und menschenfreundliche Katzen, versicherte Thür. Sollten sie trotzdem keine Lust auf Streicheleinheiten haben, können sich die Stubentiger in einen "Ruheraum" oder auf insgesamt 20 Meter lange Klettersteige zurückziehen, die sich in für die Gäste unerreichbarer Höhe befinden.

Jahrelange Vorbereitung

Insgesamt drei Jahre Vorbereitung haben Thür und seine aus Japan stammende Frau Takako Ishimitsu in ihr Konzept investiert, was nicht zuletzt den strengen behördlichen Auflagen geschuldet ist: "Wir mussten Marktamt und Tierschutz unter einen Hut kriegen." Aufgrund der Hygienevorschriften haben die haarigen Gesellen etwa keinen Zutritt zur Küche bzw. zu gelagerten Lebensmitteln. Außerdem wird das Essen - angeboten werden u.a. hausgemachter Kuchen und kleine Mittagssnacks wie Reisbällchen - abgedeckt serviert, kündigte Thür an. "Es gibt vor allem Speisen, die die Katzen nicht mögen", will das Betreiberpaar ungewolltes Mitnaschen vermeiden. Das Interieur kommt zudem ohne Stoff aus, da dieser den Katzengeruch schnell annehmen würde, hieß es. Stubenrein seien die Tiere aber jedenfalls.

Das Kaffeehaus wird am morgigen Freitag seinen regulären Betrieb aufnehmen. Aufsperren will man täglich zwischen 10.00 und 20.00 Uhr, bis zu 50 Personen sollen im Cafe Neko - Neko ist das japanische Wort für Katze - in der Blumenstockgasse 5 im ersten Bezirk Platz finden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Koch des Monats

Die besten Rezepte von Johanna Maier, Karl und Rudi Obauer, Adi Matzek, Sohyi Kim, Richard Rauch, Josef Zotter, Andreas Döllerer, Alain Weissgerber, Gerhard Fuchs, Hubert Wallner, Lisl Wagner-Bacher, Heinz Winkler und Heinz Reitbauer mit Video-Tipps zum Nachkochen.

Heimische Produzenten

  • Von Marillen über Kaviar bis zum Trüffel: Ein Einblick in die Vielfalt der heimischen Produzenten.

Rezepte-Sammlung

  • Von der Suppe über die Hauptspeise bis zur Nachspeise: Gustieren Sie durch unsere umfassende Rezepte-Sammlung!