21. Dezember 2014, 07:18 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.08.2012 um 08:32 UhrKommentare

Frühstück macht Kinder dünner und leistungsfähiger

Schulkinder, die regelmäßig Frühstücken, sind motorisch leistungsfähiger als jene, die die erste Mahlzeit des Tages auslassen. Zudem sind sie dünner, haben Wissenschafter der ETH-Zürich herausgefunden.

Foto © Fotolia: somenski

Seit mehreren Jahren testen die Forscher bereits Schulkinder im Kanton Zürich auf ihre sportmotorischen Fertigkeiten. In einer daran gekoppelten Studie wurden nun auch deren Frühstücksgewohnheiten abgefragt.

Niedrigerer Body-Mass-Index

Das klare Resultat: Kinder, die regelmäßig frühstücken, hatten einen deutlich niedrigeren Body-Mass-Index (BMI) als jene, die manchmal, nur am Wochenende oder fast nie am Frühstückstisch sitzen. Schüler, die regelmäßig morgens essen, erzielten zudem bei drei von fünf Motoriktests bessere Resultate.

Kinder mit einem höheren BMI haben auch allgemein schlechtere Essgewohnheiten: Sie essen ihr Mittag- oder Abendessen häufiger als normalgewichtige Kinder vor dem Fernseher oder in ihren Zimmern. "Die Studie unterstreicht, wie wichtig regelmäßiges Frühstück für Schulkinder ist", betont Studienleiterin Isabelle Aeberli vom Labor für Humanernährung. Andere Studien seien zu ähnlichen Resultaten gekommen: Bei jenen Kindern, die ohne Frühstück in den Tag gehen, leiden auch die Konzentration und die geistige Leistungsfähigkeit.

Welches Frühstück?

Nicht erhoben wurden Daten zu Herkunft und sozialem Hintergrund. Ebenso wenig ging es darum, Empfehlungen für ein gesundes Frühstück zu erarbeiten. Ob ein Honigbrot schlechter sei als ein Müesli, habe man nicht erfasst, so Aeberli. Ihr persönlicher Tipp: Zu einem gesunden Start in den Tag gehörten Milch- und Vollkornprodukte, aber auch Früchte. Stark gezuckerte Nahrungsmittel, wie gewisse Corn-Flakes-Arten seien hingegen kontraproduktiv, da sie nur einen kurzfristigen Leistungsschub bewirkten, den kindlichen Körper aber nicht anhaltend mit Energie versorgen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Was tun bei ...

  • Der wöchentliche Ratgeber: Von Krampfadern und anderen gesundheitlichen Problemen - wir liefern die Antworten.

Der steirische Ärzteführer



Gesund Essen und Trinken

  • Vom Blitz-Eis bis zu den Geheimnissen des Mangolds: Die besten Rezepte und Tipps für eine gesunde Ernährung.

Gute Frage

  • Wir fragen Experten, was von Volksweisheiten und Gesundheitstheorien zu halten ist.

Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!

Aus der Praxis

  • Tipps und Wissen aus der Praxis: Die Leser der Kleinen Zeitung fragen, Dr. Herbert Ederer antwortet.