27. Dezember 2014, 14:53 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.09.2012 um 12:00 UhrKommentare

Österreich schickt Hanekes "Amour" ins Oscar-Rennen

Nach der zweiten Goldenen Palme für Michael Haneke in Cannes geht es nun am 24. Februar 2013 um den Oscar. Das virtuose Kammerspiel ist ab 21. September in den heimischen Kinos zu sehen.

Foto © APA

Michael Hanekes "Amour" geht für Österreich in das nächste Rennen um die Oscars. Wie es in einer Aussendung der Austrian Film Commission hieß, wird "Amour" um eine Nominierung für den Best Foreign Language Film bei den 85. Academy Awards am 24. Februar 2013 rittern. Bei den Festspielen in Cannes hatte Haneke für den Film bereits seine zweite "Goldene Palme" entgegennehmen dürfen. Die Oscar-Nominierungen werden am 15. Jänner bekannt gegeben.

"Amour" sei ein "virtuos inszeniertes, formal strenges Kammerspiel", heißt es in der Begründung der Jury. "Mit zwei außergewöhnlichen Schauspielern verdichtet Haneke die ausweglose Liebesgeschichte eines alt gewordenen Ehepaares zur Fallstudie. Das Ergebnis ist kompromisslos, gleichermaßen erschreckend und berührend."

Die Koproduktion der österreichischen Wega Film, sowie zweier französischer und einer deutschen Produktionsfirma, handelt von einem Ehepaar um die 80, dessen Liebe durch einen Schlaganfall auf eine harte Bewährungsprobe gestellt wird. In den Hauptrollen spielen Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant. In Österreich startet "Liebe" am 21. September seinen Kinoeinsatz.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.