21. Dezember 2014, 19:46 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.04.2011 um 16:47 UhrKommentare

Lorenz: Privat-TV "vernichtet" Menschen

Wieder einmal schießt ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz scharf in Richtung Konkurrenz: Im Privat-TV würden "Menschen mit faschistoiden Methoden als Opfer vorgeführt". Die Privaten fordern eine Distanzierung des ORF.

Foto © APA

ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz sorgt mit einem Interview wieder für Aufregung in der heimischen TV-Branche. Nachdem Lorenz erst jüngst mit Aussagen zum ORF selbst seinen Chef Alexander Wrabetz die Contenance verlieren hatte lassen - "Du hast es wieder einmal nicht lassen können, das Unternehmen anzubrunzen", so Wrabetz damals an Lorenz - richtete sich der verbale Strahl des wortgewaltigen Programmmachers nun auf die Privat-TV-Konkurrenz und brachte diese auf die Palme.

In einem Interview mit der Österreich-Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit" meinte Lorenz, dass die Menschen, die im Privat-TV auftreten, Opfer seien, "die einer johlenden Meute vorgeführt werden beziehungsweise zum Teil auch vernichtet werden". Die Privatsender würden Menschen ausweiden und in Fallen locken, Privat-TV sei "Arenafernsehen, in dem Menschen mit faschistoiden Methoden als Opfer vorgeführt werden". Ähnliches hatte Lorenz schon im Jänner von sich gelassen.

Der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) forderte deshalb am Freitag per Aussendung eine Entschuldigung. "Neuerlich diffamiert Lorenz eine ganze Branche - privates Fernsehen - pauschal und in höchst unseriöser Weise. Wir fordern den ORF mit Nachdruck auf, klarzustellen, dass dies nicht die Meinung des ORF ist, sondern Lorenz' Privatmeinung. Außerdem hat der ORF derartige geschäftsschädigende Aussagen seiner Mitarbeiter in Hinkunft zu unterbinden.", so VÖP-Geschäftsführerin Corinna Drumm. Man würde es begrüßen, wenn Lorenz seine Energie dafür einsetzen würde, dass das im ORF-Gesetz geforderte Ziel der Unverwechselbarkeit von ORF und Privatsendern erfüllt werde und der ORF endlich ein klares öffentlich-rechtliches Profil erhalte.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

Bachmann-Preis

  • Rückblick auf die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.