28. November 2014, 19:08 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.08.2013 um 22:54 UhrKommentare

Triumph für "Barockoper: Jung" in Innsbruck

Foto © APA

Die Premierenaufführung der beiden Opernstücke "Venus and Adonis" und "Dido and Aeneas" im Rahmen der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik ist am Mittwochabend zu einem wahren Triumphzug für alle Beteiligten geworden. Die Besucher im Innenhof der Theologischen Fakultät der Alten Universität spendeten den Akteuren lang anhaltenden, begeisternden Applaus.

Nach rund zweistündiger Spielzeit durften die Nachwuchs-Gesangstars des Projekts "Barockoper: Jung", der musikalische Leiter Piers Maxim und sein Ensemble sowie der britische Regisseur Laurence Dale die Honorierung ihrer Leistungen entgegennehmen.

Die besonderen Zutaten für dieses mehr als gelungene, künstlerische Gericht, das dem Premierenpublikum serviert wurde, lagen auf der Hand: Zum Ersten die berühmten Vorlagen der britischen Jahrtausend-Komponisten des 17. Jahrhunderts John Blow ("Venus and Adonis") und Henry Purcell ("Dido and Aeneas").

Zum Zweiten der Einsatz der allesamt überzeugenden, jungen Sänger, die beim Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper Pietro Antonio Cesti 2012 in Innsbruck zu den Gewinnern zählten. Und zum Dritten Regisseur Dale selbst, der als Engländer die Quintessenz dieser Tragikomödien britischen Humor-Zuschnitts besonders zu erfassen und zu inszenieren vermochte.

Und so wurden die beiden Stücke mitunter zu jenem "zügellosen Spaß", den Dale im Vorfeld britischen Opern wie diesen zuschrieb. Ein zügelloser Spaß, der gepaart mit dem urtypischen, leicht obszönen, frechen englischen Humor und den ewigen Irrungen und Wirrungen der Liebe freilich in beiden Fällen in Tragik endet. Das erste Stück der Aufführung, "Venus and Adonis", endet mit dem von Venus und Dido heftigst betrauerten Tod des Adonis. Die zweite Oper, "Dido and Aeneas", schließt mit dem Weggang des Aeneas und einer zutiefst getroffenen Dido, die daraufhin ihren eigenen Tod besingt.

"Wenn man das Stück als eine leichtfertige Komödie sieht, wird die emotionale Aufladung der letzten Szene noch intensiver", hatte der Regisseur vor der Premiere gemeint. Genau das ist ihm gelungen. Ebenso wie jener durchgehende Handlungsstrang zwischen den Stücken, der beide zu Einem verschmelzen ließ. Der Tod des Adonis und seine Wiederauferstehung als Aeneas - die zügellose Tragikomödie rettete sich gleichsam stringent in die nächste hinüber.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

Bachmann-Preis

  • Rückblick auf die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.