Zuletzt aktualisiert: 23.12.2012 um 15:44 UhrKommentare

Ilka Bessin kommt in New York groß raus

Die deutsche Komikerin Ilka Bessin, besser bekannt in ihrer Rolle der Cindy aus Marzahn, lenkt die Aufmerksamkeit der US-Medien auf sich. Die "New York Times" etwa widmete der Kultfigur der deutschen Sozialhilfeempfängerin ein ausführliches Porträt.

Foto © AP/Harald Tittel

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für ein Comedy-Schwergewicht: Cindy aus Marzahn (41) hat es in die "New York Times" geschafft. In einem ausführlichen Porträt beschrieb das berühmte US-Blatt am Samstag die deutsche Komikerin, die im wahren Leben Ilka Bessin heißt, als ein Phänomen der deutschen Comedyszene. Zeitweise war Cindy am Samstag sogar eine der Aufmachergeschichten auf der Internetseite der Zeitung, mit großformatigem Bild.

"Mit ihrer lockigen, wasserstoffblonden Perücke und dick aufgetragenem pinkfarbenen Lidschatten" verkörpere Cindy die "schlimmsten Vorurteile" über eine weibliche Sozialhilfe-Empfängerin aus Ost-Berlin. Das sei ihr Erfolgsrezept. Derzeit reüssiert die Komikerin auch als Assistentin von Markus Lanz in der Show "Wetten, dass...?".

Das Blatt ließ nichts aus. Es berichtete von Bessins persönlichem Abstieg in Deutschlands Unterschicht, wie sie "im Bett lag und Fernsehen guckte, an Gewicht zulegte und ihre Motivation verlor". Bis hin zum Wendepunkt ihres Lebens, als sich ihr ganz zufällig der Weg auf die Bühne bot: Bessin wollte sich als Kellnerin beim "Quatsch Comedy Club" bewerben und geriet ausgerechnet an denjenigen, der die Bühnentalente buchte. Er lud sie ein, bei einem Comedy-Wettbewerb mitzumachen. Sie tat es und gewann.

Aus ihrem privaten Schicksal habe Bessin die Kunstfigur Cindy geschaffen, die mit pinkfarbener Jogginghose und Ausdrücken wie "Alzheimerbulimie" (Fressattacken haben und dann vergessen, sich zu übergeben) zur Heldin ihrer Fans geworden sei. Ob Cindy jetzt auch jenseits des Atlantiks eine Karriere winkt?

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Game of Thrones

Events & Tickets


Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.