20. Dezember 2014, 04:12 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 um 22:12 UhrKommentare

Tag für Tag ein fröhliches Fernsehfest

Auf einen Blick: die sehenswertesten, lustigsten und romantischsten Weihnachtsprogramme vom 22. Dezember bis zum Christtag.

Foto © ORF / Weihnachten auf Gut Aiderbichl

Schaurig-schön wird es Samstagabend, wenn die Free-TV-Premiere von "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte" läuft (ORF eins, 20.15 Uhr). Für den Klassiker von Charles Dickens schlüpfte Jim Carrey in sieben Rollen. Rührend, bildgewaltig, aber nichts für kleine Kinder.

Samstag

Unbedenklich für (ganz) Jung und Alt ist "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (ARD, 14.55 Uhr), eines der beliebtesten Weihnachtsmärchen Deutschlands. Eine sympathische Mischung aus "Der kleine Lord" und "Aschenputtel" ist die Romanze "Eine Prinzessin zu Weihnachten" (VOX, 20.15 Uhr). In dem Familienfilm gibt Roger Moore einen grantelnden Opa, bei dem die Altersmilde einsetzt. Ein Fest für die Ohren wird "Christmas in Vienna" (ORF 2, 22.30 Uhr). Im Wiener Konzerthaus singen Julia Novikova, Sophie Koch, Piotr Beczala und Bo Skovhus. Krimifans und Nachteulen sei "Der Bulle von Tölz" (ORF 2, 0.15 Uhr) empfohlen - der Weihnachtsmann ist verschwunden.

Sonntag

Drei Dokus am Stück zeigt ORF 2 ab 16.10 Uhr und widmet sich darin dem Christkind, Krippen und Tiroler Brauchtum. In der ARD gibt Fritz Wepper ein eigenbrötlerisches "Weihnachts-Ekel" (16.30 Uhr), direkt gefolgt vom unterhaltsameren "Weihnachtsmuffel". Im Serienspecial "Um Himmels Willen - Weihnachten unter Palmen" darf Wepper in der ARD um 21.45 Uhr noch einmal ran. Als Bürgermeister Wöller flüchtet er vor dem Fest auf eine Kreuzfahrt. Alle Jahre wieder treibt ein gewiefter Rotzlöffel zwei Halunken zur Weißglut und amüsiert damit vor allem Kinder der 1980er-Jahre: Erst ist "Kevin allein zu Haus" (Puls 4, 18.20 Uhr), im Anschluss ist "Kevin allein in New York". Dank sensationeller Pointen, ganz viel Herz und Hugh Grants Wackelhintern avancierte "Tatsächlich . . . Liebe" (RTL 2, 20.15 Uhr) in den letzten Jahren zum Pflichttermin rund um den Heiligen Abend. Ziemlich komisch ist auch Simon Schwarz als Nikolaus in "Weihnachtsengel küsst man nicht" (ORF 2, 22 Uhr).

24. Dezember

Was passiert, wenn einem der tierische Adlatus des Weihnachtsmannes (Mario Adorf) durchs Dach plumpst, sehen Kinder in "Es ist ein Elch entsprungen" (ORF eins, 10.45 Uhr), einem witzigen Herzwärmer. Herrlich überdreht ist "Die Muppets Weihnachtsgeschichte" (ZDF, 11.10 Uhr), worin Jim Hensons Puppen den Dickens-Klassiker beschwingt nachspielen. Schlagerfreunde dürfen sich auf "Weihnachten auf Gut Aiderbichl" freuen (ORF 2, 19.55 Uhr). Aufspielen werden das Nockalm Quintett, Andy Borg und das Kärntner Doppelsextett. Wer "Tatsächlich . . . Liebe" mag, dem gefällt auch "Liebe braucht keine Ferien" (ORF eins, 20.15 Uhr). Hier knistert es nicht nur im Kamin, sondern auch zwischen Cameron Diaz und Jude Law. Ein zeitloser Brüller ist die Slapstickkomödie "Schöne Bescherung" mit Chevy Chase (RTL, 20.15 Uhr).

25. Dezember

Mit dem Katholischen Weihnachtsgottesdienst aus der Stiftskirche in Seitenstetten in Niederösterreich beginnt der Christtag (ORF 2, 10.45 Uhr), ehe der ORF zu Mittag nach Rom schaltet. Auf dem Petersplatz spendet Papst Benedikt XVI. den traditionellen Weihnachtssegen Urbi et Orbi - für die Stadt Rom und den gesamten Erdkreis. Die Christtagsmatinee mit Stardirigent Mariss Jansons und dem Royal Concertgebouw Orchestra überträgt Spartensender ORF III um 15.30 Uhr live aus Amsterdam. Tierisches im Doppelpack zeigt 3sat ab 16 Uhr. Sehr frei nach Daniel Glattauers "Der Weihnachtshund" schafft sich Hundehasserin Katrin (Nadeshda Brennicke) einen Vierbeiner an, um den allergischen Schwiegerpapa zu ärgern. "Zwei Weihnachtshunde" folgt direkt im Anschluss. Es soll noch immer Menschen geben, die Xaver Schwarzenbergers köstliches Weihnachtsdebakel "Single Bells" mit Erwin Steinhauer nicht gesehen haben. Die nächste Chance bietet der Bayerische Rundfunk um 20.15 Uhr.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

Bachmann-Preis

  • Rückblick auf die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.