31. März 2015, 08:38 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.08.2012 um 14:29 UhrKommentare

"Megaprojekt" Klangwolke bei Ars Electronica

Das Linzer Medienkunstfestival Ars Electronica versucht heuer von 30. August bis 3. September aus unzähligen Puzzleteilen ein neues Weltbild - ein "Big Picture" - zusammenzusetzen. Das Hauptprojekt der Veranstaltung ist die visualisierte Klangwolke, an deren Umsetzung die Bevölkerung tatkräftig mithelfen soll.

Die diesjährige Ars Electronica will die weltweiten Krise als Chance nutzen und mit einem neuen großen Bild ohne Zentralperspektive und ohne Zentrum einer globalen Macht, sondern einem Patchwork aus ganz vielen Positionen gegensteuern. "Was wir brauchen, ist ein breiterer, offenerer Blickwinkel, der uns erlaubt, über die Grenzen unserer Gewohnheiten, unserer Fachdisziplinen und überkommenen Ideologien hinaus zu blicken", so die Veranstalter.

Das Festival versammelt dafür Vorbilder und Best-Practice-Beispiele aus Kunst und Wissenschaft sowie Interessierte aus der Bevölkerung. Mit dem Film "One Day on Earth", der gemeinsam von 19.000 Mitwirkenden gedreht wurde und dessen Initiatoren Brandon Litman und Kyle Ruddick in Linz zu Gast sind, setzt man auf internationale Partizipation.

Aber auch die regionale Bevölkerung ist aufgerufen, sich zu beteiligen: An der Visualisierten Klangwolke, laut Stockers Kollegin Christine Schöpf das "absolute Mega- und Hauptprojekt" der Veranstaltung, kann jeder mit selbst gemachten Buchstaben und Klängen teilnehmen. "Die Wolke im Netz", konzipiert von der Ars Electronica und veranstaltet von Brucknerhaus und ORF, soll entgegen der bisherigen Tradition ohne Pyrotechnik auskommen, dafür ein "Feuerwerk der Ideen" sein.

Zum zweiten Mal werden junge Interessierte mit "Create Your World", einem Festival im Festival, eingebunden, das "nicht für, sondern von Kindern und Jugendlichen gestaltet wird" (Stocker). Neben dem Ars Electronica Center am Urfahraner Donauufer stehen bereits 48 Container, die sich in den kommenden Tagen in überdimensionale Legosteine verwandeln werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets


Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.