18. Dezember 2014, 08:29 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 09.08.2012 um 12:41 UhrKommentare

Fulminante Eröffnung der Innsbrucker Festwochen

Foto © APA

Leidenschaft, Rache, Liebe, Hass und Humor haben die Besucher des Tiroler Landestheater beim Auftakt der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik am Mittwochabend geboten bekommen. Zur Aufführung kam die Barockoper "La Stellidaura vendicante" von Francesco Provenzale. Der künstlerische Leiter der Festwochen Alessandro De Marchi übernahm selbst das Pult der "Academia Montis Regalis".

Francesco Provenzale prägte die Oper des 17. Jahrhunderts in Neapel entscheidend. Der Musiker führte komische Figuren in eigentlich ernste Sujets ein und brachte somit Elemente der Commedia dell'Arte in die Oper. "La Stellidaura vendicante" gilt daher als Urform der Opera semiseria.

Regisseur Francois De Carpentries ist eine gute Inszenierung gelungen. Die dreiaktige Oper in italienischer Sprache mit kalabresischem Dialekt begeisterte das Publikum mit einer Mischung aus ernsten und komischen Elementen und veranlasste die Zuseher zu minutenlangem tobenden Applaus. Die Kostüme und die Ausstattung zeigten eine barocke Umgebung mit modernen Einflüssen. Alessandro De Marchi, seit 2010 Künstlerischer Leiter der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, leitete das Orchester "Academia Montis Regalis" durch den Abend und übernahm selbst den Cembalo-Part.

Neben der leidenschaftlichen Liebesgeschichte, in der zwei Edelmänner um die wunderschöne Stellidaura rivalisieren, sorgt der Diener Giampetro, der in kalabresischem Dialekt sang, immer wieder für heitere Momente. Die Titelpartie der Oper übernahm die amerikanische Sängerin Jennifer Rivera, die bereits bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik 2010 vom Publikum gefeiert worden war. Ebenso überzeugen konnte Hagen Matzeit, der die Rolle des Armillo übernahm. Der Countertenor brillierte nicht nur gesanglich auf allen Ebenen, sondern bewies auch ein schauspielerisches Talent für komische Szenen. Vom Publikum bejubelt wurde auch Enzo Capuano, der Giampetro verkörperte

INFO http://www.altemusik.at

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

Bachmann-Preis

  • Rückblick auf die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.