Zuletzt aktualisiert: 13.06.2012 um 14:14 UhrKommentare

Jelinek gegen "Willkür" am Reinhardt-Seminar

Foto © APA

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Besetzung einer Regieprofessur am Max Reinhardt Seminar in Wien hat sich am Mittwoch Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek mit einem Statement zu Wort gemeldet. Mit Bestürzung habe sie erfahren, dass "die Regieklasse des Reinhardt-Seminars nicht mit Stefan Bachmann besetzt werden soll, den sich die Studierenden dort anscheinend wünschen", so Jelinek.

"Ich sehe es als Willkürmaßnahme an, jemanden einzuladen, sich zu bewerben und dann den Vorschlag der Berufungskommission so lange zurückgehen zu lassen, bis das erwünschte Resultat, Frau Krassnig, die ich nicht kenne und gegen die ich auch nichts habe, für diese Professur zu bestimmen, erreicht ist", so Jelinek weiter. "Dermaßen autoritär kann man, meiner Meinung nach, nicht über demokratisch erarbeitete Vorschläge zur Besetzung eines Hochschul-Postens hinweggehen. Das ist finsterstes 19. Jahrhundert (oder womöglich noch finsterer)." Es sei "das gute Recht der Studierenden, einen möglichst renommierten und anerkannten Regisseur als ihren Lehrer zu bekommen", schreibt Jelinek.

Für Aufregung hatte in den vergangenen Tagen unter den Lehrenden und Studierenden des Seminars die angebliche Entscheidung des Rektors der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Werner Hasitschka, gesorgt, nicht den Erstgereihten der Berufungskommission, den Schweizer Regisseur Stefan Bachmann (45), sondern die drittgereihte Wiener Regisseurin Anna Maria Krassnigg, zu berufen. "Es ist noch nichts entschieden", versicherte Hasitschka gegenüber der APA. Bachmann tritt im September 2013 eine Intendanz in Köln an, was Hasitschka allerdings mit den Anwesenheitspflichten in Wien für schwer vereinbar hält.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Game of Thrones


Events & Tickets


Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

#ESC2015

  • Song-Contest-Finale: 23. Mai 2015
    Christian Ude live aus Wien

    15 Mal hat er für uns schon vom Song Contest berichtet. Jetzt blickt er in seinem Live-Blog hinter die Kulissen des Spektakels.