26. April 2015, 19:18 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 20:30 UhrKommentare

Wenn der Tod einmal nicht in Schwung ist

"Sunrise" von Michael Köhlmeier als spritzige Komödie der neuenbuehne im Stadtkinosaal.

Foto © NBV/Patrick Conor Klopf

Man möchte ihm gern von der Schaufel springen: Doch scheint mit dem Tod keine Verhandlung möglich. Oder doch? In "Sunrise", einer Erzählung von Michael Köhlmeier, die Anselm Lipgens und Fritz Rainer zur Musikkomödie umgebaut haben, tritt der Tod als Erzähler auf. Erik Jan Rippmann, bühnenpräsent wie stets, verleiht ihm attraktive Gestalt.

Die Uraufführung von "Sunrise" bot Gelegenheit, die neuebuehnevillach erstmals im Stadtkinosaal zu erleben. Dem Ensemble ist das Wagnis mehr als gelungen, die Handlung erfuhr durch die professionelle Umsetzung, gestützt durch Videos von Philip Kandler und Kostüme von Michaela Wuggenig die ideale Bühnenfassung.

Mit seinem Sichelwurf trifft der Tod nicht den heruntergekommenen Leo (Philip Leenders), sondern die entzückende Angela Ahlheim als "Rita Luna". Jeder der zwei Todeskandidaten bekommt ein Zeitfenster, um zu erklären, warum gerade er/sie weiter leben soll.

In bunten Bildern, mitreißend gespielten Episoden blickt man in den Alltag, bangt um das Ergebnis eines Schwangerschaftstests, ist fasziniert von nahezu artistischen Einlagen, etwa von Mario Linder (Schoscho) und Gesang (Isabella Weitz, Alexandra Maria Timmel). Und verlässt das Stadtkino mit leichtem Sinn.

Die Entscheidung zum neuen, größeren Spielort war sehr gut, die Dramatisierung von Köhlmeiers eingängigem Text ist mit Liebe zum Detail (ein echtes Auto auf der Bühne, eine Band führt durch die Handlung) und großartigen Schauspielern wunderbar aufgegangen. Wer "Sunrise" nicht sieht, hat was versäumt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Fakten

  • Sunrise. nbv im Stadtkinosaal Villach. Weitere Vorstellungen bis 2. Juni.

    Karten: Tel. 04242/27 341

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Game of Thrones

Events & Tickets


Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.