06. März 2015, 17:06 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 18.04.2012 um 20:40 UhrKommentare

Vom Lob der alten Pinsel

Eine illustre Herrenrunde zieht im Künstlerhaus fast alle Register.

Foto © EH

"Wir müssen sparen", lautet die Devise von Kunstvereinspräsident Eckhard Küttler, schließlich wolle man das bevorstehende 100-Jahr-Jubiläum mit ausgeglichenem Kontostand begehen. Auch wenn sie ihrem Verein beim Sparen helfen, an Fantasie und Schaffensfülle haben die vier Protagonisten der aktuellen Ausstellung keineswegs gespart. Vor allem Harald Schreiber (geb. 1952) hat jeden Winkel des Künstlerhauses genützt, um sein vielfältiges Oeuvre aus Malerei, Grafik, Bildhauerei und Design repräsentativ in Szene zu setzen. Ansichten aus Venedig, Porträts von Ikonen der Geistesgeschichte, Schieferreliefs oder Marmorköpfe lassen erahnen, mit welchen kreativen Urgewalten der gebürtige St. Veiter in seinem Inneren zu kämpfen hat. Dazu kommen Fotografien von zehn Hotels, die Schreiber als Architekt geplant und bis hin zum Mobiliar ausgestattet hat.

Diesem Ausbund an Kreativität setzt Ernst Gradischnig (geb. 1949) ruhige Ölbilder im Stile der klassischen Moderne entgegen. Pinselführung, Farbwahl und Motivik verraten einen Künstler, der mit sich und der Welt im Reinen ist. Neben idyllischen Landschaftsszenen aus seiner näheren Heimat bei Moosburg zeigt Gradischnig gesellige Gasthausrunden sowie gefühlvolle Porträts von Frau und Enkelkindern.

Einer vergleichbaren Sensibilität entspringen die naturalistischen Bilder des Grafikers Günter Egger (geb. 1956). Während er in seinem Radierzyklus "Erzählungen" Kupferreste verarbeitete, recycelte er in seinen großartigen "Porträts des Zufalls" ausrangierte Pinsel, einen Katechismus oder Teile von Fischerbooten.

In der Kleinen Galerie ergänzt der Psychologe Josef Enz (geb. 1949) die außergewöhnliche Herrenrunde mit "existenziellen", zur Groteske neigenden Zeichnungen von Fabelwesen und verspielten Skulpturen aus Torstahl.

"Einblicke..." Künstlerhaus Klagenfurt; bis 16. Mai. Eröffnung: am Donnerstag, 19 Uhr.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets


Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.