23. November 2014, 22:19 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.04.2012 um 17:05 UhrKommentare

Goebbels startet Ruhrtriennale experimentell

Foto © APA

Spektakuläre Opern und viel Tanz, Mut zum Experiment und kaum Stücke aus dem traditionellen Repertoire - so will Heiner Goebbels die Ruhrtriennale in diesem und den nächsten beiden Jahren prägen. Der 59-Jährige aus Frankfurt stellte am Montag in Essen das erste Programm seiner dreijährigen Intendanz für die Ruhrtriennale (17. August bis 30. September 2012) vor.

Das Festival mit einem Budget von rund 13 Millionen Euro pro Jahr zählt europaweit zu den bedeutenden - auch wegen der gewaltigen Industriehallen wie etwa der 170 langen Kraftzentrale in einem ehemaligen Duisburger Stahlwerk, die sich hervorragend für moderne Kunst eignen.

Goebbels, der Ende März den mit 330.000 Euro dotierten Ibsen-Preis bekommen hatte, verspricht viel Experimentelles und Stücke, die sonst aus allen Repertoires herausfallen - so wie seine Eröffnungsinszenierung, die bisher kaum gespielte Oper "Europeras 1 & 2" des Musik-Erneuerers John Cage. Das Stück besteht aus 64 Arien verschiedener Komponisten der Operntradition, die nach dem Zufallsprinzip neu montiert und zum Teil gleichzeitig gesungen werden. Dazu gibt es 32 Bühnenbilder, die im schnellen Takt wechseln. "Einer der genialsten und radikalsten Opernentwürfe in Europa", nennt er das Stück.

Das bisher ungesehene Bild, den bisher ungehörten Klang will Goebbels auf die Bühne bringen. Diesem Anspruch folgt auch die zweite große Operninszenierung "Prometheus" von Carl Orff in der Regie des samoanischen Choreografen Lemi Ponifasio - eine ungewöhnliche Oper aus den späten 1960er Jahren mit 20 Schlagzeugern im Orchester und viel Sprechtext.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Kino & Filme

  • Aktuelle Kinotrailer, Geschichten hinter der Kamera, Kinokritiken sowie Kinos und Beginnzeiten auf einem Blick!

Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

Klassik-Blog

  • CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer.

Bachmann-Preis

  • Rückblick auf die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.