22. Dezember 2014, 08:50 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 25.09.2012 um 20:13 UhrKommentare

Jeder vierte Neo-Student ist aus dem Ausland

Die Uni Klagenfurt globalisiert sich: Fast jeder vierte Studienanfänger hat einen ausländischen Pass. Freitag fällt Entscheidung über neuen Rektor.

Foto © Hassler

Für rund 1.000 Erstsemestrige beginnt dieser Tage an der Alpen-Adria-Universität ein neuer Lebensabschnitt. Es wuselt entsprechend in der Aula des Zentralgebäudes am Campus. Doch die Orientierungslosigkeit hat ein vorprogrammiertes Ende: Die Hochschülerschaft bietet unübersehbar Experteninfos für die "Neo-Studis" - ein erster rettender Anker (siehe Kasten rechts).

Höchste Anziehungskraft auf Erstinskribienten üben heuer Erziehungs- und Bildungswissenschaften (194 Studenten), Angewandte BWL (186) sowie Wirtschaft und Recht (147) aus. Eines starken Zulaufs erfreuen sich die Lehramtsstudien: 225 (2011: 161) neue Studenten wollen sich dem Lehrberuf zuwenden. Erstmals im Angebot ist der Studienzweig Wirtschaftsingenieurwesen.

Für Wirtschaft und Recht wird neuerdings ein Masterstudium angeboten. Beinahe jeder vierte Erstsemestrige 2012 ist Ausländer. Für Uni-Sprecherin Annegret Landes ein Erfolg der Internationalisierungsstrategie. Die Studierenden kommen aus 61 Nationen, wenngleich das Gros der Nicht-Österreicher deutsche Numerus-clausus-Flüchtlinge sind. Einen Boom vermeldet auch die FH Kärnten - hier wurden heuer 926 Studenten aufgenommen.

Rektor wird Freitag gewählt

Während in der Uni-Aula reges Treiben herrscht, regiert hinter den Kulissen die Anspannung. Nach der Ablöse Heinrich Mayrs im April und dem Interregnum von Friederike Wall wird diese Woche der neue Rektor inthronisiert. Der erste Akt geht heute, Mittwoch, über die Bühne: Um 14 Uhr tagt der Uni-Senat. Auf dem Dreiervorschlag der "Findungskommission" sollen die Namen der Vizerektoren Martin Hitz und Oliver Vitouch sowie jener der Linzerin Monika Leisch-Kiesl stehen. Der aus sieben Mitgliedern bestehende Universitätsrat kürt am Freitag den Rektor.

Bis dahin gilt offenbar ein Schweigegelübde: Weder Uni-Senats-Chef Norbert Frei noch Herta Stockbauer, Vorsitzende des Universitätsrates, waren für Stellungnahmen erreichbar.

Die Möglichkeit zu Kulissengesprächen bot die Gründungsveranstaltung der "School of Education" Montagabend an der Uni. Vitouch - er gilt als Favorit - und Hitz suchten die Nähe zu Minister Töchterle. Der will in diesem Wahlkampf keinerlei Einfluss nehmen (siehe Interview). ÖH-Vorsitzender Stefan Sagl lobt die Fairness zwischen Hitz und Vitouch: "Ein Vorbild für Politiker."

Ob der Klagenfurter Uni-Tanker tatsächlich in ruhigeres Fahrwasser steuert, wird letztlich vom Verwaltungsgerichtshof abhängen - der soll in Bälde entscheiden, ob die Abberufung von Ex-Rektor Heinrich Mayr überhaupt rechtens war . . .

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.