22. Dezember 2014, 06:04 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.09.2012 um 20:36 UhrKommentare

Mehr Neo-Studenten an der Uni Klagenfurt

Die vorgezogene Inskriptionsfrist lässt Maturanten die Universität stürmen. Mit Stand Dienstagnachmittag wurden 1020 Studenten inskribiert, dazu kommen 115 Psychologen und 82 Medien- und Kommunikationswissenschaftler. 2500 Bewerber verzeichnete auch die FH Kärnten. Von Uwe Sommersguter.

Foto © Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraun

Mittwoch, 12 Uhr, schlägt das letzte Stündchen. Jedenfalls für hoffnungsvolle Studierende an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, die diese Frist verstreichen lassen. Sie können erst ab 7. Jänner 2013 ein Bachelor- oder Lehramtsstudium aufnehmen. Außer, es liegt einer der gewichtigen Gründe, die gesetzlich geregelt sind, vor.

"Keiner wird abgewiesen"

Viele Maturanten konnten sich offenbar erst unter dem Druck der nahenden Frist aufraffen. Dienstag hatten die Mitarbeiter der Studienabteilung an der Uni alle Hände voll zu tun. Gut möglich, dass es heute sogar eine "akademische Viertelstunde" geben wird. Johannes Hartmann, Leiter der Studienabteilung, gibt sich kulant: "Keiner, der am Nachmittag an unsere Tür klopft, wird abgewiesen." Um die Zahlen aufzubessern, wäre dies gar nicht nötig: Für Annegret Landes, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Uni, bahnt sich eine Überraschung an. "Trotz vorgezogener Fristen wird die Zahl der Studienanfänger gegenüber 2011/2012 sogar steigen."

Mit Stand Dienstagnachmittag wurden 1020 Studenten inskribiert, dazu kommen 115 Psychologen und 82 Medien- und Kommunikationswissenschaftler – für diese Studien sind Aufnahmeverfahren Pflicht sowie ausländische Studierende und all jene, die sich nachmelden dürfen. Landes frohlockt: "Wir konnten in Kärnten mehr Studienanfänger mobilisieren als andere Unis." Höchste Zuwächse verzeichnen laut Hartmann das Studium der Informationstechnik (+120 Prozent), Lehramtsstudien (+16 Prozent) sowie Wirtschaft und Recht (+10 Prozent). Einen Ansturm hatte bis Freitag auch die Fachhochschule (FH) Kärnten zu bewältigen: 2500 Kandidaten (2011 waren es 1700) hatten sich um 859 Plätze beworben. Über 300 wollten einen der 24 Physiotherapie-Studienplätze erringen. Technische Studiengänge stehen an der FH Kurzentschlossenen noch offen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Ausnahmefälle

  • Nur in Härtefällen ist eine Inskription nach dem 5. September möglich (Frist 30. 11).

    Als Gründe für eine Verhinderung zählen etwa Praktika, Berufstätigkeit oder Auslandsaufenthalte, eine "Nachmatura", der Zivil- und Präsenzdienst sowie ein "unvorhergesehenes oder unabwendbares Ereignis".

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.