20. Dezember 2014, 08:21 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.05.2012 um 21:02 UhrKommentare

Rückkehr der Beutegreifer

Broschüre von Bundesforsten und WWF klärt über Bär, Wolf und Luchs auf.

Foto © Gollenz

Aus einer Kooperation zwischen den Österreichischen Bundesforsten und dem Word Wild Fund (WWF), die seit 2000 besteht und jetzt bis 2015 verlängert wurde, ist eine Broschüre entstanden, die umfangreiche Informationen über Bär, Luchs und Wolf enthält. "Für ein konfliktfreies Zusammenleben von Mensch und großen Beutegreifern braucht es eine sachliche Auseinandersetzung aller Interessengruppen", sagt Georg Erlacher, Vorstandsvorsitzender der Bundesforste. Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin des WWF, ergänzt: "Die Rückkehr von Bär, Luchs und Wolf nach Österreich hängt in erster Linie von der Akzeptanz der Bevölkerung ab."

Die Broschüre klärt über Lebensraum, Verhalten und Ernährung, aber auch Bedrohungsfaktoren der großen Beutegreifer auf. Breiten Raum nimmt die Identifikation und Dokumentation von Nachweisen dieser Tiere ein, aufmerksam gemacht wird der Leser aber auch über den Umgang mit Bär, Luchs und Wolf - sollte er einem der scheuen Waldbewohner tatsächlich begegnen. Nicht ausgespart wird die Diskussion, die Bär, Luchs und Wolf bei den Bewirtschaftern von Almen auslösen, stehen doch Nutztiere ebenfalls auf dem Speiseplan der Wildtiere.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Die Broschüre

  • Die Broschüre kann telefonisch (0 22 31-600, DW 3110) oder per E-Mail (naturraummanagement@bundesforste.at) bestellt werden. Download: www.wwf.at/beutegreifer.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle