22. November 2014, 11:38 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.05.2012 um 12:09 UhrKommentare

Nachwuchs bei den Nyalas im Tiergarten Schönbrunn

Wieder Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn: Nyala-Weibchen Lea hat am Dienstag ein weibliches Jungtier zur Welt gebracht.

Foto © APA

Seine Pfleger haben dem gestreiften Nachwuchs den Namen Amanda gegeben.

"Die Kälber dieser südostafrikanischen Antilopenart sind sogenannte Ablieger. Sie folgen ihrer Mutter nicht ständig, sondern liegen versteckt am Boden und sind dadurch vor Fressfeinden geschützt", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter am Donnerstag in einer Aussendung.

Die Jungtiere, die nach einer Tragzeit von rund sieben Monaten geboren werden, werden das erste halbe Jahr gesäugt. Die Schönbrunner Nyala-Gruppe besteht nun aus sechs Tieren. Die ausgewachsenen Männchen und Weibchen sind leicht zu unterscheiden: Während die männlichen Tiere schiefergrau gefärbt sind und schraubenartig gedrehte Hörner tragen, sind die Nyala-Weibchen hornlos und rötlich-braun gefärbt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle