24. November 2014, 15:07 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.01.2013 um 09:17 UhrKommentare

Temperatur könnte bis 2100 um mehr als fünf Grad steigen

Die USA müssen sich nach Aussagen eines Regierungsberichts angesichts stetig steigender Temperaturen auf eine wachsende Zahl von Wetterextremen wie Hitzewellen und Wirbelstürme einstellen.

Foto © APA

"Anzeichen für einen Klimawandel gibt es im Überfluss, sie sprechen eine eindeutige Sprache: Der Planet erwärmt sich", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Entwurf des vom Handelsministerium beauftragten Expertenausschusses (National Climate Assessment and Development Advisory Committee). Er lässt zudem keinen Zweifel daran, dass der Ausstoß von Treibhausgasen dafür verantwortlich ist.

Ohne nennenswerte Gegensteuerung könnten die Temperaturen zum Ende des Jahrhunderts um 2,7 bis 5,5 Prozent steigen, warnen die Experten in ihrem 400-seitigen Gutachten weiter. Internationales Ziel ist es, die Klimaerwärmung bis Ende des Jahrhunderts auf maximal zwei Grad zu begrenzen. Dies gilt als Wert, bei dem sich die Folgen noch kontrollieren lassen.

Teilweise sei der von Menschen verantwortete Klimawandel nicht mehr zu ändern, schreiben die Wissenschaftler in dem Entwurf weiter. Doch hätten die US-Bürger die Möglichkeit, das Ausmaß zu begrenzen, wenn sie wollten. "Jenseits der nächsten paar Jahrzehnte wird das Ausmaß des Klimawandels davon abhängen, welche Entscheidungen die Gesellschaft in puncto Emissionen trifft".

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle