23. Dezember 2014, 01:52 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 22.03.2011 um 13:55 UhrKommentare

Fünftel der Muslime bei Islamischer Glaubensgemeinschaft registriert

Rund ein Fünftel der geschätzten halben Million Muslime in Österreich hat sich bis jetzt bei der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) registrieren lassen. Insgesamt 11.000 Wahlberechtigte in Wien und der Steiermark.

Foto © APA

"Ja, wir haben die 100.000 überschritten", bestätigte Präsident Anas Schakfeh gegenüber der "Presse" (Dienstag-Ausgabe). Für die noch ausstehenden Wahlen in Wien und der Steiermark haben sich insgesamt rund 11.000 Personen registrieren lassen.

In allen Bundesländern außer diesen beiden fanden bisher IGGiÖ-Wahlen statt. In der Steiermark, wo sich auch nach Setzen einer Nachfrist nur rund 1.000 Muslime für den Urnengang angemeldet haben, wird am 8. Mai gewählt. Knapp 10.000 Muslime in der Bundeshauptstadt beenden eine Woche später den Reigen. Im Sommer soll dann der Nachfolger Schakfehs als Präsident feststehen. Die endgültige Zahl der Wahlberechtigten stehe allerdings auch nach Ende der Registrierungsfrist Ende Februar noch nicht fest, betonte der Vorsitzende des Wahlkomitees, Omar Al-Rawi gegenüber der APA.

Zufrieden zeigte sich Al-Rawi mit den vorläufigen Mitgliederzahlen der IGGiÖ. "Angesichts der kurzen Zeit von null auf 100 ist eine gigantische Leistung." Zudem gebe es kein Ende der Registrierung. Wahlberechtigt sind nur jene Muslime, die eine Kultusumlage von 40 Euro entrichten, weswegen deren Zahl weit niedriger ist als jene der IGGiÖ-Mitglieder.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle