24. November 2014, 10:21 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.01.2011 um 15:58 UhrKommentare

Rückfahrtickets der ÖBB wieder ein Monat gültig

Foto © APA

Die ÖBB haben nach Kritik einzelne Schritte ihrer Änderungen im Tarifsystem für den Personenverkehr endgültig zurückgenommen. Hin- und Rückfahrtickets bei Strecken über 100 Kilometer sind damit wieder ein Monat ab Ausstellung gültig, teilten die ÖBB am Sonntag in einer Aussendung mit. Bei den Automaten wird der Stadtgrenze-Button wieder eingeführt.

Mit 13. Dezember 2010 war das System so abgeändert worden, dass die Rückfahrt bei den kombinierten Tickets auf ein Datum festgelegt werden musste. Der Stadtgrenze-Button wurde abgeschafft, wodurch Kunden den Ort händisch eingeben mussten.

Beide Maßnahmen hatten zu erheblicher Kritik geführt, wodurch die ÖBB die datumsgebundene Gültigkeit für das Hin- und Rückfahrticket bis Ende Jänner aussetzte. Alle ausgestellten Tickets waren im Zuge einer Kulanzregelung ein Monat gültig und Strafen wurden rückerstattet. Der Stadtgrenze-Button wird in der Nacht auf 1. Februar auf die Automaten hochgeladen und ist dann sofort verwendbar. Die Wiedereinführung der einmonatigen Ticketgültigkeit dauert aus technischen Gründen länger und soll bis spätesten Ende Februar umgesetzt werden. Bis dahin gilt weiter die Kulanzregelung.

Derzeit werde die Systematik des Ticketverkaufs sowie die Gültigkeitsdauer auf leichtere Verständlichkeit und Kundenfreundlichkeit geprüft, teilten die ÖBB mit. Bis zum Sommer soll es eine Gesamtüberarbeitung geben.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle