27. November 2014, 10:31 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.12.2010 um 12:25 UhrKommentare

Betrüger ergaunerte mit Frachtaufträgen 450.000 Euro

Ein äußerst ungewöhnlicher Betrug hat einem Unbekannten innerhalb eines einzigen Monats rund 450.000 Euro eingebracht. Der Mann hatte kurzerhand eine Spedition gegründet und bewarb sich um Aufträge. Allerdings wurden die Ladungen nie zugestellt, sondern in die Slowakei verschoben.

Foto © APA

Der Unbekannte hatte im August 2010 in Wien die Firma A.D.O. & M. Handels GesmbH, mit Sitz in der Maroltingergasse 100 in Wien-Ottakring gegründet. Beim Notariatsakt und den anschließenden Behördenwegen wies sich der Beschuldigte mit einem verfälschten slowakischen Reisepass aus. Auch die Bonitätsüberprüfungen bestand er mittels gefälschter Belege.

Danach bot der Mann in einer Internet-Frachtenbörse internationale Speditionsarbeiten an und erhielt auch mehrere Zuschläge von Firmen. Nach Übernahme der Waren wie Computerzubehörteilen, Kupferwalzendraht, Bier und Fenster auf Lkw wurden die Ladungen aber nie zugestellt, sondern verschwanden auf Nimmerwiedersehen.

In nur einem Monat richte der Kriminelle einen Schaden von mindestens 450.000 Euro an. Anschließend brach er seine Zelte in Wien ab. Mit Hilfe eines Lichtbildes hofft die Polizei, dem Gesuchten auf die Schliche zu kommen. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-67800 entgegen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle