22. Dezember 2014, 12:21 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 21:21 UhrKommentare

Kampf gegen Klimawandel kostet 700 Mrd. Dollar pro Jahr

Diese Mittel seien notwendig, um weltweit die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, heißt es einer Studie zufolge.

Foto © APA

Für einen erfolgreichen Kampf gegen den Klimawandel müssten einer Studie zufolge jedes Jahr zusätzlich 700 Milliarden Dollar (525,37 Mrd. Euro) aufgebracht werden. Diese Mittel seien notwendig, um weltweit die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, heißt es in einer am Montag von der Stiftung Weltwirtschaftsforum veröffentlichten Untersuchung weiter. So könne alternative Energiegewinnung aus Wind, Sonne und Wasserkraft ebenso gefördert werden wie größere Energie-Effizienz am Bau, in der Industrie und im Transportwesen. Die jährlich 700 Milliarden Dollar kämen noch zu rund fünf Billionen Dollar hinzu, die voraussichtlich bis 2020 ohnehin schon pro Jahr für die globale Infrastruktur ausgegeben werden.

Weltweit herrscht Uneinigkeit darüber, wer die Kosten für eine Verringerung von Treibhausgasen bezahlen soll. Die Stiftung Weltwirtschaftsforum versammelt diese Woche wieder Spitzenvertreter aus Ökonomie und Politik im Schweizer Skiort Davos.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle