21. Dezember 2014, 01:30 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.01.2013 um 05:21 UhrKommentare

Neue Richtlinie zum EU-Führerschein in Kraft

Foto © APA

Mit Samstag ist in Österreich die 3. EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft getreten. Europaweit werden bei Neuerwerb oder Umtausch nur noch einheitliche Scheckkarten mit effektiven Sicherheitsmerkmalen ausgegeben. Künftig muss das Dokument alle 15 Jahre getauscht werden, die alten Scheine bleiben aber bis 19. Jänner 2033 gültig.

Für die Verlängerung sind jedoch keine ärztlichen Untersuchungen oder behördlichen Prüfungen erforderlich. Der neue Führerschein soll schrittweise die nach Angaben der EU-Kommission mehr als 110 verschiedenen Fahrerlaubnis-Formate in der EU ablösen.

Was die neue Richtlinie sonst noch bringt: Jugendliche dürfen bereits mit 16 bzw. 16,5 Jahren mit ihrer Motorrad- und Pkw-Führerscheinausbildung beginnen, mit der L17-Ausbildung bereits mit 15,5 Jahren. Der grüne Mopedausweis ist künftig Geschichte, für Mopeds und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge gibt es einen richtigen Führerschein mit der Lenkberechtigung für die Klasse AM. Statt bisher zwei Motorradklassen wird es künftig drei geben, die je nach Alter leistungsmäßig gestaffelt sind.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle