21. Dezember 2014, 16:50 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 18.01.2013 um 14:18 UhrKommentare

Neuer EU-Führerschein ab Samstag

Foto © APA

In der EU werden ab Samstag alle neuen Führerscheine in Form einer Plastik-Scheckkarte in einem europäischen Standardformat und mit effektiven Sicherheitsmerkmalen ausgestellt. Dieser neue europäische Führerschein wird schrittweise mehr als 100 unterschiedlichen Papier- und Plastikmodelle ablösen, die derzeit noch bei mehr als 300 Millionen Autolenkern in der EU gebräuchlich sind.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas erklärte am Freitag in Brüssel, angesichts der unterschiedlichen Formulare mit teils völlig veralteten Lichtbildern, unklaren Klassen, für welche die Fahrerlaubnis gilt und leichten Fälschungsmöglichkeiten sei ein einheitliches Dokument für die Zukunft notwendig. "Gefälschte Führerscheine sind gewissermaßen eine Lizenz zum Töten, und darum brauch wir Führerscheine, die leicht zu lesen und zu verstehen, aber sehr schwer zu fälschen sind", betonte der Kommissar.

Niemand müsse aber auf der Stelle seine bestehenden Führerscheine gegen neue wechseln, versicherte Kallas. Das neue Format werde aber spätestens bis 2033 flächendeckend in Kraft sein - bis dahin müsse auch alle alten Scheine umgetauscht und erneuert sein. Der europäische Führerschein kann angepasst werden, um je nach Entscheidung der einzelnen Mitgliedstaaten nationale Symbole aufzunehmen. Eine Harmonisierung von Strafen sei aber keine vorgesehen.

Die Maßnahme ist Teil eines umfangreichen Pakets - der dritten EU-Führerscheinrichtlinie -, dessen Umsetzung zu mehr Freizügigkeit sowie zur Eindämmung des Führerscheinbetrugs und zur Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit beitragen soll. Ferner wird gleichzeitig ein europäisches Datenaustauschsystem eingerichtet, um den Austausch von Informationen zwischen nationalen Behörden zu erleichtern. Dadurch werden Verwaltungsverfahren für Führerscheine beim Umzug von Bürgern in einen anderen Mitgliedstaat vereinfacht.

Um den Kampf gegen Fälschungen zu verstärkten, ist die regelmäßige Erneuerung der Führerscheine in der EU vorgesehen. Nach den neuen Vorschriften müssen die Führerscheine für PKW- und Motorradfahrer je nach Land alle 10-15 Jahre erneuert werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle