18. April 2015, 17:11 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 13.01.2013 um 16:57 UhrKommentare

Mallorca begann mit umstrittenem Müllimport

Auf Mallorca hat ein umstrittenes Müll-Import-Projekt begonnen. Wie spanische Medien berichteten, traf am Freitag auf einer regulären Fähre eine erste Lieferung von 140 Tonnen Abfall aus dem katalanischen Sabadell ein. Nach einer mehrtägigen Testphase will die Betreiberfirma Tirme in diesem Jahr zwischen 40.000 und 100.000 Tonnen Müll aus Sabadell empfangen und zur Stromerzeugung verbrennen.

Daneben laufen nach Angaben des Unternehmens Verhandlungen mit weiteren möglichen Lieferanten aus anderen Ländern Europas. Das Projekt erregt die Bevölkerung der Ferieninsel seit Monaten. Umweltschützer und Opposition behaupten, der Müllimport stelle eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar und werde Mallorca einen großen Image-Schaden mit negativen Folgen für den Tourismus zufügen.

Die Anlage Son Reus knapp zehn Kilometer nördlich von Palma war erst 2007 erweitert worden. Seitdem ist sie sogar in der Hochsaison, in der Millionen Touristen die Insel besuchen, nicht ausgelastet.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle