19. Dezember 2014, 18:34 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 01.01.2013 um 10:07 UhrKommentare

Zwei Tote bei Verkehrsunfällen in Salzburg

Zwei Deutsche sind in der Silvesternacht bei Verkehrsunfällen im Bundesland Salzburg ums Leben gekommen. Im Salzkammergut prallte ein 52-Jähriger Pkw-Lenker frontal gegen eine Tunnelwand und starb. Im Pinzgau wurde ein 16-jähriger Urlauber von einem Taxi erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlag kurze Zeit später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Der 52-Jährige war mit seinem Pkw im Kienbergwand-Tunnel aus Richtung St. Gilgen kommend unterwegs, ehe es im Bereich eines Notausganges zu dem folgenschweren Aufprall an der Tunnelwand kam. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des angegurteten Mannes feststellen.

Der fatale Unfall mit dem 16-jährigen Urlaubsgast ereignete sich laut Polizei gegen 2.30 Uhr. Ein 66-jähriger Taxilenker aus Zell am See war mit seinem Auto von Saalbach aus Richtung Viehhofen unterwegs. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand querte der junge Deutsche im Ortsgebiet von Vorderglemm im Bereich einer Kreuzung die Straße. Der Taxilenker nahm den dunkel gekleideten Jugendlichen nicht wahr und kollidierte ungebremst mit dem Burschen.

Der 16-Jährige wurde im Bereich der rechten vorderen Fahrzeugseite vom Auto erfasst, auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Der Urlauber wurde nach der Versorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert, wo er um 5.17 Uhr seinen schweren Verletzungen erlag. Ein Alkotest bei dem Taxilenker verlief negativ.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle