27. März 2015, 07:57 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.12.2012 um 19:41 UhrKommentare

Vor New York gestrandeter Wal offenbar tot

Ein vor der Küste New Yorks gestrandeter Wal scheint gestorben zu sein. Biologen hätten das rund 18 Meter lange Tier Donnerstag früh untersucht und kein Lebenszeichen entdeckt, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf die Riverhead Stiftung, die sich in der Gegend um Meerestiere kümmert.

"Wir haben den Wal 45 Minuten lang nicht einen Atemzug machen sehen", sagte Stiftungsleiter Robert DiGiovanni. "Wir können also grundsätzlich sagen, dass er tot ist." Der Finnwal, der größer als ein Bus ist, war Mittwoch früh am Strand vor Breezy Point im Stadtteil Queens angeschwemmt worden. Er sollte am Nachmittag noch einmal untersucht werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle