20. Dezember 2014, 01:54 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.12.2012 um 13:05 UhrKommentare

Oscar Niemeyer, der "Erschaffer" Brasilias ist tot

Der Architekt realisierte während seiner 70-jährigen Karriere mehr als 600 Projekte in aller Welt, darunter die UNO-Zentrale in New York. Seine Bauten in Brasilia machten ihn weltbekannt.

Foto © AP

Zehn Tage vor seinem 105. Geburtstag ist der brasilianische Star-Architekt Oscar Niemeyer in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro gestorben. Das bestätigte das behandelnde Samaritano-Hospital am Mittwoch. Niemeyer konnte zum Schluss nur noch mit Hilfe von Geräten atmen und war in ein künstliches Koma versetzt worden. Der Architekt war am 2. November mit Nierenproblemen in die Klinik gebracht worden.

Zwischenzeitlich wurden bei ihm Magen-Darm-Blutungen festgestellt. Auch musste er wegen mangelnder Nierenfunktion an Dialyse-Geräte angeschlossen werden. Es war bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass Niemeyer stationär im Krankenhaus war.

Der Architekt deutscher Abstammung realisierte während seiner 70-jährigen Karriere mehr als 600 Projekte in aller Welt, darunter die UNO-Zentrale in New York, Regierungsgebäude in Brasília und das sogenannte Interbau-Wohnhochhaus im Berliner Hansaviertel. Etwa 20 Projekte werden derzeit noch in mehreren Ländern umgesetzt.

Mit der Gestaltung der Regierungsbauten in Brasília prägte Niemeyer 1960 den modernen Stil der brasilianischen Retortenhauptstadt - elegante Betonkonstruktionen, die der Schwerkraft zu trotzen scheinen. Niemeyer war Schüler des französischen Architekten Le Corbusier und ist wie dieser einer der bekanntesten Vertreter der modernen Architektur.

Der für seine geschwungenen Formen berühmte Brasilianer ist Träger des Pritzker-Preises 1988, des Nobelpreises für Architektur. Legendär ist seine Aussage, die für ihn typischen Kurven in seinen Gebäuden seien inspiriert vom Körper der brasilianischen Frau. Seine einzige Tochter, Anna Maria Niemeyer, starb im Juni im Alter von 82 Jahren. Der weltberühmte Architekt wäre am 15. Dezember 105 Jahre alt geworden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle