Zuletzt aktualisiert: 19.09.2012 um 20:33 UhrKommentare

Zehnjährige stürzte durch Plexiglaskuppel auf Beton

Eine zehnjährige Schülerin aus Vöcklabruck kletterte auf das Dach einer Fußgängerunterführung und fiel dann vier Meter in die Tiefe. Die Schülerin erlitt schwere Knochenbrüche, ist aber außer Lebensgefahr.

Foto © Scheriau

Großes Glück hatte die zehnjährige Schülerin Sonya aus Oberösterreich. Sie kletterte Dienstagnachmittag auf die Plexiglaskuppel einer Fußgängerunterführung in Vöcklabruck, brach dort ein und stürzte vier Meter in die Tiefe. Die Schülerin schlug dann auf dem darunterliegenden Betonboden auf.

Sonya erlitt schwere Knochenbrüche, ist aber außer Lebensgefahr, hieß es seitens des Krankenhauses. Der Zustand des Mädchens wurde allerdings als "labil" bezeichnet, das Mädchen selbst war schon guter Dinge.

Die Zehnjährige war von einem Schulwandertag zurückgekommen. Mit einem Kollegen machte sie sich auf den Heimweg vom Bahnhof. Dabei kamen die Kinder zu einer Fußgängerunterführung. Die Schülerin kletterte zunächst auf eine ein Meter hohe Mauer. Von dort aus stieg sie dann weiter auf die Plexiglasüberdachung.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle