22. Dezember 2014, 22:23 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.08.2012 um 14:42 UhrKommentare

Prototyp von US-Mond-Landegerät stürzte bei Testflug ab

Nur Sekunden nach dem erfolgreichen Start in Florida ist das "Morpheus"-Landegerät am Boden zerschellt. Es konnte keine stabile Flugbahn erreichen. "Morpheus" soll Lasten bis zu 500 Kilogramm auf den Mond transportieren.

Foto © AP

Der Prototyp eines neuen Mond-Landegeräts der NASA ist bei einem Testflug abgestürzt. Nur Sekunden nach dem erfolgreichen Start vom Kennedy Space Center in Florida habe das "Morpheus"-Landegerät keine stabile Flugbahn erreicht und sei am Boden zerschellt, teilte die US-Raumfahrtbehörde am Donnerstag mit. Ein Brand sei schnell gelöscht worden.

NASA-Ingenieure sollen nun die Daten auswerten, um die genaue Absturzursache zu klären. Fehler seien bereits vor dem Teststart erwartet worden und gehörten bei der Entwicklung von Raumfahrt-Geräten dazu, betonte die Raumfahrtbehörde. "Morpheus" ist ein kleines Landegerät, das Lasten bis zu 500 Kilogramm auf den Mond oder Asteroiden transportieren soll. Die NASA hat bisher sieben Millionen Dollar (sechs Millionen Euro) in das Projekt investiert. "Morpheus" verfügt über ein neuartiges umweltfreundliches Antriebssystem, das auf Sauerstoff und Methan als Treibstoff setzt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle