26. November 2014, 05:06 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.07.2012 um 18:53 UhrKommentare

Jungwinzerinnen ließen fast alle Hüllen fallen

Um heimischen Wein noch beliebter zu machen, ließen auch heuer wieder zwölf junge Frauen fast alle Hüllen fallen.

Foto © APA

Für den bereits zehnten Jungwinzerinnen-Kalender posierte der weibliche Winzer-Nachwuchs Dienstagmittag in einem Weingut in Bad Vöslau beim Presse-Shooting. Als Pate konnte Entertainer Dieter Chmelar gewonnen werden.

"Ich empfehle auch jeder Frau zu trinken, bevor sie mit mir redet, dann wirke ich vielleicht doch wie ein attraktiver, sympathischer Mann", so Chmelar. Nüchtern präsentierten sich jedenfalls die Neo-Models, die sich in knappen Dessous und Bikinis präsentierten. Den zehn anwesenden jungen Frauen - zwei fungieren zur Zeit als Urlaubsvertretung und durften deshalb nicht kommen - war der Medienrummel wohl etwas zu viel. "Beim tatsächlichen Fototermin für den Kalender war ich nicht scheu, aber so vor der Presse ist das schon sehr ungewöhnlich", meinte Sabrina Steiner, Ehefrau eines Winzers aus Langenlois.

"Es sollen keine erotischen Bilder sein, aber der Spruch 'Sex sells' stimmt natürlich", erzählte Ellen Ledermüller-Reiner, Herausgeberin des Kalenders. So sind auch seit 2007 Männer nicht mehr auf den Seiten zwischen Jänner und Dezember zu finden, da es die Zielgruppe nicht ansprechen würde. Stattdessen findet man heuer zwölf Frauen aus Betrieben aus dem Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark. Keine Bedenken hatte jedenfalls die Familie der 23 Jahre alten Birgit Tell: "Meine Mutter hat mir sogar geholfen, die Dessous auszusuchen."

Der Jungwinzerinnen Kalender 2013 ist um 25 Euro erhältlich. Online-Bestellungen sind unter http://www.e-ledermueller.com/ möglich.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle