28. November 2014, 19:02 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 01.07.2012 um 11:52 UhrKommentare

Temperaturen in Italien bei 40 Grad

Pünktlich zum EM-Finale haben in 17 italienischen Städten die Behörden Hitzealarm gegeben. Das Gesundheitsministerium hat dazu aufgerufen, Vorbeugungsmaßnahmen zum Schutz von Älteren und Kranken zu ergreifen.

Foto © Reuters

Italien wird von einer Hitzewelle überrollt: Wetterexperten rechnen im weiteren Wochenverlauf mit Temperaturen um die 40 Grad. In 17 Städten haben die Behörden Hitzealarm gegeben. Das Gesundheitsministerium hat dazu aufgerufen, Vorbeugungsmaßnahmen zum Schutz von Älteren und Kranken zu ergreifen. Die italienischen Landwirte bangen um die Obst- und Gemüseproduktion. Wegen der Dürre in den vergangenen Wochen seien die Wasserreserven knapp geworden.

Laut Meteorologen hat Italien den zweitheißesten Juni aller Zeiten erlebt. Im Juni seien die Temperaturen um drei Grad höher als im Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990 gewesen. Als heißester Juni aller Zeiten bleibt jener des Jahres 2003 in Erinnerung.

Die Italiener lassen sich den Kampf gegen die Hitze einiges kosten. Um Abkühlung zu finden, greifen sie tief in die Tasche und investieren vor allem in Mineralwasser, Erfrischungsgetränke, Eis und Klimaanlagen. Kühlgeräte stehen im Stiefelstaat ebenfalls hoch im Kurs.

Wegen der hohen Temperaturen wächst vor allem der Eiskonsum. Die Eissalons erleben Hochkonjunktur, Zeitungen berichteten über rekordverdächtige Umsätze am vergangenen Wochenende. Allein bis Ende des Jahres werden die Italiener 2,5 Milliarden Euro für Eis ausgeben, berichteten italienische Medien.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle