21. Dezember 2014, 21:52 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.06.2012 um 11:39 UhrKommentare

Sommerbeginn: Es wird noch einmal so richtig heiß

Am Wochenende wird wechselhaftes Wetter vorausgesagt, Gewitter sind zu erwarten. Die Temperaturen fallen unter 30 Grad - der Sommer lässt es in den nächsten Tagen etwas langsamer angehen.

Foto © APA

Heute Donnerstag klettern die Temperaturen nochmal nach oben. Doch die Abkühlung naht, meinen die Wetterexperten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Bereits heute Abend muss mit zum Teil auch heftigen Gewittern gerechnet werden, am Freitag sorgt eine Kaltfront für einen deutlichen Temperaturrückgang.

Entlang der Alpennordseite und im Osten verläuft die erste Hälfte des Freitags noch unbeständig. Kompakte Wolkenbänder bringen teils kräftige Regenschauer, besonders im Donauraum und im Nordburgenland bläst vorübergehend lebhafter West- bis Nordwestwind. Am Nachmittag scheint in diesen Regionen immer öfter die Sonne. Im Süden gibt es anfangs Restbewölkung infolge von Nachtgewittern. Dann scheint zeitweise die Sonne, es wird nochmals sehr schwül und warm. Vor allem in Kärnten türmen sich am Nachmittag Quellwolken, bald kann zu einigen Regenschauern und Gewittern mit kurzzeitig böigem Wind kommen. Frühtemperaturen 14 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 28 Grad.

Am Samstag ist es gebietsweise zunächst stärker bewölkt, vereinzelt regnet es auch. Der Großteil des Tages verläuft aber recht freundlich, zumindest im Flachland oft sogar sonnig. Größere Quellwolken und daraus einzelne Regenschauer bilden sich am Nachmittag am ehesten im Westen und Südwesten Österreichs in der Nähe des Alpenhauptkamms. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 27 Grad.

Am Sonntag scheint anfangs verbreitet die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen von Südwesten einige hohe und mittelhohe Wolkenfelder auf, dabei bleibt es aber zumeist trocken. Lediglich im Bergland des Westens kann es am späteren Nachmittag lokal den einen oder anderen teils gewittrigen Schauer geben. Frühtemperaturen elf bis 17 Grad, Höchstwerte 25 bis 28 Grad.

Eine Störungszone zieht am Montag von Nordwesten über Österreich und bringt zu Beginn der neuen Arbeitswoche verbreitet unbeständiges Wetter mit dichten Wolken sowie Regen und Regenschauern. Am längsten sonnig bleibt es voraussichtlich südlich der Alpen, allerdings entstehen hier am Nachmittag einige Gewitter. Der Wind dreht auf West bis Nordwest und frischt vor allem im Donauraum teils lebhaft auf. Frühtemperaturen zwölf bis 19 Grad, Nachmittagstemperaturen bei Regen im Norden nur noch 19 Grad, im Süden nochmals bis zu 29 Grad.

Der Alpenraum bleibt am Dienstag in einer mäßigen Nordwestströmung. Wechselhaftes, etwas weniger warmes und entlang der Alpennordseite auch teils windiges Wetter stellt sich ein. Zwischendurch zeigt sich aber auch bereits zeitweise die Sonne. Frühtemperaturen elf bis 17 Grad, die Höchstwerte betragen je nach Regen oder Sonne 19 bis 28 Grad.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle