05. September 2015, 12:24 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 17.06.2012 um 23:20 UhrKommentare

Handgranate auf TV-Sender - Schuss vor Wahllokal

In Athen hat am Wahlsonntag eine Handgranate für Aufregung gesorgt. Sie wurde von unbekannten Tätern in den Hinterhof eines griechischen Nachrichtensenders geworfen, explodierte jedoch nicht. Vor einem Wahllokal im Urlaubsort Laganas soll indes ein Schuss gefallen sein.

Foto © Reuters

Unbekannte haben eine Handgranate in den Hinterhof des griechischen Nachrichtensenders "Skai" geworfen. Sie explodierte jedoch nicht. Die Polizei sperrte den Tatort ab. Sprengstoffexperten sollten die Granate entschärfen. Sie sei vom russischen Typ F1, sagte ein Polizeioffizier. Der Sender "Skai" gilt als proeuropäisch und setzt sich für tief greifende Reformen im griechischen Staat ein.

Vor einem Wahllokal im Urlaubsort Laganas auf der griechischen Insel Zakynthos soll indes laut griechischen Medienberichten ein Schuss gefallen sein. Eine 22-Jährige habe demnach zweimal vor dem Wahllokal in die Luft geschossen und sei dann verschwunden. Die Polizei untersucht den Zwischenfall. Die Wahl konnte danach ohne weitere Zwischenfälle normal fortgesetzt werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle