22. Dezember 2014, 02:21 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 28.05.2012 um 15:33 UhrKommentare

Nackter Angreifer isst halbes Gesicht von Obdachlosem

Unfassbar: Im US-Bundesstaat Florida verbiss sich ein nackter Mann in das Gesicht eines Obdachlosen und begann, Teile davon zu essen. Die Polizei tötete den Angreifer, der nicht von seinem Opfer abzubringen war, mit Schüssen in den Nacken.

Foto © Reuters

Ein nackter Mann hat in Miami im US-Bundesstaat Florida am helllichten Tage einen Obdachlosen angegriffen, sich in dessen Gesicht verbissen - und Teile davon verspeist. Wie die Zeitung "The Miami Herald" berichtete, ließ der Angreifer, der wahrscheinlich unter Drogen stand, selbst nach dem Herbeieilen der Polizei nicht von seinem Opfer ab.

Darauf habe ein Beamter das Feuer eröffnet und den Nackten mit mehreren Schüssen getötet. Das Opfer musste schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. "Die Szene war so unheimlich wie aus dem Film Hannibal Lector", schreibt das Blatt.

Das Opfer habe sich gewehrt und um sein Leben gekämpft. Sein Gesicht sei angeblich bereits zur Hälfte verspeist gewesen, meint das Blatt. Der Vorfall habe sich um 14.00 Uhr am Samstagnachmittag abgespielt - ganz in der Nähe des Zeitungsgebäudes. Nach Angaben von Augenzeugen wurden insgesamt ein halbes Dutzend Schüsse abgefeuert.

Die Polizei geht davon aus, dass der Angreifer Kokain genommen hat und unter einer akuten "Kokain Psychose" litt. Dabei fühlten die Betroffenen starke innere Hitze - und rissen sich daher oftmals die Kleider vom Leib.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle