24. November 2014, 13:16 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.05.2012 um 21:35 UhrKommentare

Am glücklichsten sind die Menschen in Nordeuropa

Laut "World Happiness Report" kommt es nicht auf materiellen Wohlstand an, wenn es darum geht, ob die Menschen zufrieden sind. Österreich hält übrigens Platz 13 im Ranking des Glücks.

Foto © Fotolia / Sergej Khackimullin

Der wachsende Wohlstand hat die Chinesen nicht glücklicher gemacht. Nach zwei Jahrzehnten rasanten wirtschaftlichen Wachstums sind die Chinesen heute weniger zufrieden als noch 1990. Das zeigt eine neue amerikanische Studie der New Yorker Columbia University, die in der jüngsten Ausgabe der "Proceedings" der Nationalen Akademie der Wissenschaft der USA (PNAS) erscheint. Zwischen ärmeren und reicheren Chinesen wächst die Kluft in der Lebenszufriedenheit, während das soziale Netz weiter aufreißt.

Eine große Mehrheit der Chinesen habe sich 1990 noch recht glücklich geäußert. 68 Prozent der damals wohlhabenden und 65 Prozent der ärmeren Bevölkerungsgruppen seien sehr zufrieden mit ihrem Leben gewesen. Seither ist aber die Lebenszufriedenheit der ärmeren Chinesen "dramatisch" um 23 Punkte auf 42 Prozent gefallen. Unter den reichen Chinesen sei sie um drei Punkte auf 71 Prozent gestiegen.

Besitz und Geld sind nicht die entscheidenden Faktoren für das Glück des Menschen. Die glücklichsten Menschen dieser Welt leben laut "World Happiness Report" in Nordeuropa. Besonders die skandinavischen Länder schneiden gut ab: Dänemark, Finnland, Norwegen stehen an erster Stelle, gefolgt von den Niederlanden, Kanada, der Schweiz, Schweden oder Neuseeland. Österreich hält Rang 13.

Entscheidend für die meisten Befragten ist vor allem ein möglichst großes Maß Selbstbestimmung: Frei entscheiden zu können, wie sie ihr Leben gestalten und ihre Zeit verbringen.

Präsentiert wurde die Studie übrigens in Bhutan. Und in dem Land des Donnerdrachens ist das Recht auf Glück in der Verfassung verankert.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle