Zuletzt aktualisiert: 29.04.2012 um 11:37 UhrKommentare

27-Jährige starb an Kohlenmonoxid-Vergiftung

Foto © APA

Eine 27-jährige Studentin ist Samstagmittag tot in ihrer Wohnung in der Josef-Schwarz-Gasse in Wien-Margareten gefunden worden. Die junge Frau dürfte laut Polizei an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben sein. Der von der Feuerwehr in ihrer Wohnung gemessene CO-Wert war um ein Vielfaches erhöht.

Nachdem die Frau zu einem vereinbarten Treffen mit ihrer Familie nicht erschienen war, fuhren die Angehörigen zur Wohnung. Als die Studentin auf Klopfen nicht reagierte, ließen die Verwandten die Wohnungstür von der Feuerwehr öffnen. Die Einsatzkräfte fanden daraufhin die Tote gegen 12.30 Uhr in der Badewanne. Sie dürfte dort laut Polizei kaum eine Stunde gelegen sein.

Gasmessungen zeigten eine tödliche Kohlenmonoxidkonzentration. Bei der Besichtigung des Hauses wurden in der darunterliegenden Wohnung grobe Mängel bei einem Dunstabzug festgestellt, hieß es im Bericht der Polizei. Der Nachbar hat demnach seinen Dunstabzug unzulässigerweise am Hauskamin angeschlossen. Dadurch sei ein CO-Stau entstanden, hieß es. Weitere Personen des Wohnhauses kamen nicht zu Schaden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Apps für alle