26. November 2014, 14:06 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.04.2012 um 11:39 UhrKommentare

Beinamputiertes Bombenopfer sagt aus

Im Prozess gegen Anders Breivik hat am Freitag erneut ein Opfer die Ereignisse geschildert. Diesmal war der Bombenanschlag in Oslo Thema in der Verhandlung. Am Vortag protestierten 40.000 Menschen mit einem Lied gegen den Rechtsextremisten.

Foto © APA

Neue furchtbare Leidensgeschichten hat der Prozess gegen den norwegischen Rechtsextremisten Anders Behring Breivik ans Licht gebracht. Im Zeugenstand vor dem Osloer Gericht berichtete am Freitag ein 56 Jahre alter Regierungsbeamter von seiner Beinamputation - einer Folge der von Breivik im Regierungsviertel gelegten Bombe am 22. Juli vergangenen Jahres. Der 31 Jahre alte Kristian Rasmussen sagte ebenfalls als Zeuge aus, wie er erst zwölf Tage nach dem Terroranschlag aus dem Koma erwacht war.

Durch die Bombe wurden acht Menschen getötet und mehr als 200 verletzt. Der geständige, aber nicht reuige Breivik hörte nach den aus dem Gerichtssaal übermittelten Schilderungen norwegischer Medien auch am Freitag den Zeugenaussagen mit ihren schrecklichen Details ohne erkennbare innere Bewegung zu. Er hatte kurz nach dem Bombenanschlag auf der Insel Utöya 69 fast durchweg jugendliche Teilnehmer eines sozialdemokratischen Sommerlagers getötet.

Am Donnerstag hatten allein in Oslo 40.000 Menschen gemeinsam das Lied "Kinder des Regenbogens" gesungen. Breivik hatte die norwegische Version des Liedes "My Rainbow Race" des US-Folksängers Pete Seeger im Gerichtssaal als Beispiel für "marxistische Indoktrination" norwegischer Kinder angeführt. Auch in anderen norwegischen Städten versammelten sich tausende Bürger, um mit dem Lied sowie Rosenschmuck gegen Breiviks rechtsextreme Gewaltideologie zu protestieren.

Das Osloer Gericht kündigte eine Verhandlungspause für die ersten drei Tage kommender Woche an. Danach sollen Überlebende des Massakers auf Utøya aussagen. Nach den für den 22. Juni geplanten Schlussplädoyers wird das Urteil etwa vier Wochen später erwartet.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle