20. Dezember 2014, 18:29 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.01.2012 um 15:26 UhrKommentare

Solo-Weltumseglerin Laura Dekker fast am Ziel

Foto © APA

Dass ihr großes Abenteuer bald zu Ende ist, kann Laura Dekker selbst kaum glauben. "Es ist ein merkwürdiges Gefühl", schrieb sie diese Woche an Bord der "Guppy" in ihrem Weblog. "Seit meinem achten Lebensjahr habe ich davon geträumt, nun ist es Wirklichkeit geworden", ergänzte die 16-jährige Niederländerin, die nach mehr als 500 Tagen am Samstag auf Sint Maarten in der Karibik erwartet wird.

Dort darf sie sich dann als der jüngste Mensch feiern lassen, der solo die Welt umsegelt hat. "Es ist heute das letzte Mal, dass meine Tage in einem endlosen Tal von Wellen anfangen und enden", hielt Hollands "Zeilmeisje" (Segelmädchen) in seinem Internet-Tagebuch fast wehmütig fest. Es sei aber toll, endlich wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen sowie frische Lebensmittel genießen zu können - und die Familie wiederzusehen. Eltern, Großeltern und ihre jüngere Schwester wollen die 16-Jährige in Sint Maarten in die Arme schließen.

Lauras Abenteuer begann am 4. August 2010, als sie im niederländischen Brouwershaven auf ihrem 11,5 Meter langen Zweimaster "Guppy" in See stach, um einige Tage später von Gibraltar aus zu ihrem Welttörn zu starten. Das Ziel: Den Rekord der Australierin Jessica Watson zu knacken. Diese hatte ihre Solo-Weltumseglung drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag am 15. Mai 2010 in Sydney abgeschlossen. Dekker wird erst am 20. September dieses Jahres 17. Allerdings hatte Watson nonstop in nur sieben Monaten die Erde umsegelt.

Einen Rekordtitel "Jüngste Solo-Weltumseglerin" will zudem kein internationaler Verband offiziell anerkennen - weder für Laura, noch für andere "Kindersegler". Die Sportfunktionäre wollen waghalsige Törns von immer jüngeren Rekordanwärtern nicht fördern. Sie reagierten damit auch auf den lebensgefährlichen Schiffbruch, den die seinerzeit 16-jährige Amerikanerin Abby Sunderland bei ihrem Versuch einer Alleinumseglung erlitt. Ihr Boot verlor im Juni 2010 bei einem Sturm den Mast und trieb im Indischen Ozean. Abby löste mit Alarmbojen, wie sie auch Laura an Bord hat, eine internationale Rettungsaktion aus. So bleibt nur das Guinness-Buch der Rekorde.

Lauras Abenteuer, die vermutlich sogar einen Jules Verne inspiriert hätten, sind natürlich nicht nur Stoff für ihren Weblog. Sie hat inzwischen ein Buch ("Mijn Verhaal"/Meine Geschichte) geschrieben, und der US-Regisseur Jillian Schlesinger arbeitet an einem Dokumentarfilm über das "Mädchen mit Meersalz im Blut", wie eine Zeitung Laura wegen ihrer Segelkünste nannte.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Apps für alle