Neue AußenministerinErste Reise Kneissls soll in die Slowakei führen

Noch im Jänner steht auch Ungarn auf dem Programm.

Die neue Außenministerin, Karin Kneissl
Die neue Außenministerin, Karin Kneissl © APA/AFP/VLADIMIR SIMICEK
 

Der erste Auslandsbesuch der neuen Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) soll in die Slowakei führen. Das berichtete der "Kurier" online am Dienstag. Aus dem Büro Kneissls wollte man diese Information gegenüber der APA weder bestätigen noch dementieren.

Kneissl hatte im ORF-"Report" am Montagabend gesagt, sie werde ihre erste Auslandsreise als Ministerin in "ein mitteleuropäisches Nachbarland" unternehmen. Es sei aber nicht in die Schweiz, sondern "auf der anderen Seite". Das Land selbst wollte sie nicht nennen.

Die Slowakei zählt zu den sogenannten Visegrad-Staaten. Der Besuch Kneissls werde im Jänner stattfinden. Ebenfalls noch im Jänner soll die neue Außenministerin auch Ungarn besuchen, wie der ungarische Außenminister Peter Szijjarto am Dienstag in einer Aussendung ankündigte. Szijjarto hatte bereits mit Kneissl telefoniert. Dabei wurde das Einvernehmen betont, dass sich mit der neuen Bundesregierung in der Entwicklung der österreichisch-ungarischen strategischen Beziehungen eine neue Epoche eröffne.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

max13
1
1
Lesenswert?

Sie öffet dort,

Das Tor zu den Visegrad Staaten.

Antworten
hermannsteinacher
2
4
Lesenswert?

Eine befähigte

Außenministerin.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.